Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Anzeige

Storys

Reeperbahn-Festival: Das sind die Nominierten und Juroren des „Anchor Awards“

Auch Bill Kaulitz gehört in diesem Jahr zur Anchor-Jury des Reeperbahn-Festivals.
Auch Bill Kaulitz gehört in diesem Jahr zur Anchor-Jury des Reeperbahn-Festivals.
Foto: dpa

Keine vier Wochen mehr, dann steigt in Hamburg endlich wieder das Reeperbahn-Festival (21.-24.9.). Das Programm wird jeden Tag praller – und inzwischen ist auch klar, wer in diesem Jahr in der Jury des renommierten „Anchor Awards“ sitzt. Der Preis wird jedes Jahr an den besten Newcomer-Act verliehen.

Neben Jury-Präsident Tony Visconti sind in diesem Jahr Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz, Sängerin Joy Denalane, der Schwede Pelle Almqvist (Sänger von The Hives), US-Produzentin und Sängerin Tayla Parx und Sänger und Dragqueen Pabllo Vittar aus Brasilien dabei.

Die Award-Show steigt am 24.9. auf dem Kiez

Anzeige

Sie werden sich die Shows der Nominierten ansehen. Das sind: Cassia, Lime Garden sowie Vlure aus Großbritannien, Ekkstacy aus Kanada, The Haunted Youth aus Belgien und die deutsche Sängerin Philine Sonny. Am letzten Tag des Festivals wird im St. Pauli-Theater der Gewinner-Act gekürt. Erster Preisträger wurde 2016 der schwedische Singer-Songwriter Albin Lee Meldau.

330 Konzerten und 282 Acts aus 38 Nationen

Das Festival gilt sowohl als wichtiges Clubfestival und Musikspektakel als auch als renommierter Branchentreff. Erwartet werden in diesem Jahr rund 40.000 Besucher, es sind 330 Konzerte von 282 Künstlern aus 38 Nationen geplant. Länderpartner sind die USA. Eröffnet wird das Festival von Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) und US-Botschaftlerin Amy Gutmann.

Das könnte Dich auch interessieren

Konzerte

Thees Uhlmann hat schon viele außergewöhnliche Konzerte in Hamburg gespielt, aber dieser Freitag war dann doch sehr besonders. Erstens, weil gerade an diesem Tag...

News

Obwohl die heftige Corona-Zeit mittlerweile als überstanden gilt, leidet die Kultur- und Veranstaltungsbranche nach wie vor an den Spätfolgen. Vor allem fehlt Nachwuchs. Das...

Konzerte

In diesem Jahr wurde es endlich wieder laut in den Clubs und auf den Bühnen. Dennoch hat die Branche noch immer mit den Nachwirkungen...

News

Heute gibt sich Bushido geläutert. Aber ein „Gangsta-Rap“-Album von 2014 steht seit Jahren auf der Liste jugendgefährdender Medien. Völlig zu Recht, sagt jetzt auch...

Anzeige