Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Konzerte

Avantgarde-Rock, der in die Beine geht – und ins Herz: AySay kommen nach Hamburg

Sie steht vorne, zwei Männer je seitlich hinter ihr
Luna Bülow Ersahin kommt mit ihrer Band AySay in die Nochtwache.
Foto: Sebastian Vistisen Toft

Wieder so eine Entdeckung des letztjährigen Reeperbahn-Festivals: AySay spielten am MOPO(P)-Mobil auf dem Heiligengeistfeld – und wer dabei war, weiß, dass das Publikum direkt losgetanzt hat.

Man muss sich aber auch einfach bewegen, wenn Luna Bülow Ersahin, aufgewachsen als Kind dänischer und kurdischer Eltern, und ihre Band Musik machen. Psychedelischer Folk-Pop und Avantgarde-Rock treffen auf traditionelle Instrumente und Klänge Kurdistans. Superspannend! Kann man auf dem aktuellen Album „KÖY“ hören – und jetzt live in der Nochtwache. (NR)

Nochtwache: 24.4., 20.30 Uhr, 22,70 Euro

MOPOP verlost Tickets fürs AySay-Konzert

Verlosung: 3 x 2 Tickets für das Konzert von AySay zu gewinnen! Dafür bis 22.4., 15 Uhr, eine E-Mail mit Betreff „AySay“ an [email protected] schicken und folgende Frage beantworten: Wie heißt das aktuelle Album?

Veranstalter des Gewinnspiels  ist die Morgenpost Verlag GmbH. Bei einer Teilnahme gelten unsere AGB als akzeptiert. Diese AGB gibt’s unter www.mopo.de/gewinnspiel-agb

Das könnte Dich auch interessieren

Reviews

Am 24. Mai erscheint das neue Album von Paul Weller. Es ist eine nachdenkliche und verträumte Platte, die das Spektrum des jahrzehntelangen musikalischen Schaffens Wellers abbildet....

Konzerte

Wenn man morgens beim Blick in den Badezimmerspiegel das erste graue Augenbrauenhaar entdeckt, ist man dann endlich alt? Im Leben, so viel steht fest,...

Interviews

„Molotow Must Stay!“, findet auch Folk-Punk-Star Frank Turner (42) – und spielt zwei ausverkaufte Shows im bedrohten Kiez-Club. Warum das eine Herzensangelegenheit ist, erklärt...

Storys

Er ist berühmt für melancholische Songs mit geistreichen Texten, ob als Frontmann der Smiths oder in seiner mehr als 30-jährigen Solokarriere. Morrissey sorgt aber...