Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Anzeige

Storys

„Mucke bei die Fische“: Aufstrebende Newcomer spielen Anfang des Jahres bei diesem Showcase im Molotow

Die Britin Anna-Rose Clayton strebt nach den ganz großen Pop-Gesten.
Die Britin Anna-Rose Clayton strebt nach den ganz großen Pop-Gesten.
Foto: Anna-Rose Clayton

„Die hab’ ich schon erlebt, als sie noch relativ unbekannt waren und im Molotow gespielt haben“: Kann gut sein, dass man in ein paar Jahren solch einen Satz über die Acts droppt, die bei der fünften Ausgabe des Showcase-Festivals „Mucke bei die Fische“ am 21. Januar spielen.

Waltzburg kommen aus Nijmegen – ihr Sound ist zwischen Vampire Weekend und den Talking Heads anzusiedeln. Foto: Nick Helderman

Das Festival, das an einem Abend auf den unterschiedlichen Bühnen des Molotows stattfindet, gibt nämlich sechs aufstrebenden internationalen Newcomern die Chance, sich schon mal bei uns in Hamburg zu behaupten. Gerade mal zwei von ihnen haben bislang ein Album veröffentlicht und ganze fünf stehen erstmals in Deutschland auf der Bühne.

Anzeige
Stark verquerer Name! Bulgarian Cartrader kommt wirklich aus dem Balkanstaat, lebt aber schon länger in Berlin. Foto: Roberto Brundo

Mit dabei sind Waltzburg aus Nijmegen – ihr Sound ist irgendwo zwischen der erfrischenden Naivität von Vampire Weekend und den Spielereien der Talking Heads anzusiedeln. Bulgarian Cartrader kommt ursprünglich tatsächlich aus Sofia, der Hauptstadt des Balkanstaats, lebt aber schon länger in Berlin. Er hat herrlichen Soul in der Stimme und sein Sound ist komplett eklektisch.  Die Britin Anna-Rose Clayton macht träumerischen Elektropop mit ausschweifenden Gesten à la Florence + The Machine. Hinter 7ebra stecken die Zwillingsschwestern Inez und Ella aus Malmö. Ihre Musik ist raffiniert, harmonisch und hat trotzdem eine Garage-Punk-Attitüde. Girl Scout kennen sich vom Jazzstudium in Stockholm und wollen mit ihrem Indierock  die Welt erobern. Und Ramkot aus Belgien machen straighten Rock mit Stoner-Einflüssen.

Es ist ja leider gerade allseits bekannt, dass es die Menschen eher – wegen Corona-Folgen und Inflation – auf Konzerte von Superstars zieht. Diese Newcomer-Veranstaltung ist die Möglichkeit, da direkt am Anfang des Jahres einen lohnenden Kontrapunkt zu setzen!

Anzeige

Molotow: 21.1., 20 Uhr, 23 Euro

Jetzt Tickets für das Showcase-Festival gewinnen!

Für „Mucke bei die Fische“ verlosen wir 2×2 Tickets. Viel Glück!

Anzeige

Dafür einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Mucke bei die Fische“ an [email protected] senden und folgende Frage beantworten: In welchem Club findet die Veranstaltung statt? Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss: 15.1., 24 Uhr.

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Morgenpost Verlag GmbH. Bei einer Teilnahme gelten unsere AGB als akzeptiert. Diese AGB finden Sie unter www.mopo.de/gewinnspiel-agb

Das könnte Dich auch interessieren

News

Rap und Udo Lindenberg? Wie passt das zusammen? Der Panikrocker und der Rapper Apache 207 wollen zeigen, dass das sehr wohl passt. Die beiden...

News

Der einflussreiche amerikanische Singer-Songwriter David Crosby ist tot. Der Musiker starb im Alter von 81 Jahren „nach langer Krankheit“, wie seine Ehefrau dem Magazin...

News

Am Jahresende verabschiedeten sich auf einmal zwei Bandmitglieder von Scooter. Viele stellten sich deshalb die Frage, ob die erfolgreiche Techno-Band um H. P. Baxxter...

News

Der US-Sänger Brendon Urie löst nach fast 20 Jahren das Musikprojekt Panic! At the Disco auf. Die anstehenden Europakonzerte mit dem aktuellen Album „Viva...

Anzeige