Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Konzerte

Fan stirbt bei Taylor-Swift-Konzert: Megastar zieht jetzt Konsequenzen

Nach dem Tod eines jungen weiblichen Fans zieht Taylor Swift Konsequenzen.
Nach dem Tod eines jungen weiblichen Fans zieht Taylor Swift Konsequenzen.
Foto: picture alliance/dpa/ZUMA Press Wire/Daniel Deslover

Nach dem Tod eines Fans bei einem Konzert von Taylor Swift in Rio de Janeiro hat die US-Sängerin einen weiteren Auftritt in der brasilianischen Millionenmetropole wegen der extremen Hitze verschoben. „Wir haben die Entscheidung getroffen, den heutigen Auftritt wegen der extremen Temperaturen in Rio zu verschieben“, schrieb die Musikerin am Samstagabend (Ortszeit) auf Instagram. „Die Sicherheit und das Wohlergehen meiner Fans, meiner Kollegen und Teammitglieder stehen immer an erster Stelle.“

Die Konzerte am Sonntag und Montag sollten nun jeweils eine Stunde später um 20.30 Uhr beginnen. Die Eintrittskarten für das abgesagte Konzert am Samstag waren für Montag gültig. Alternativ bot der Veranstalter den Fans eine Erstattung des Ticket-Preises an.

Wegen Hitze: Junge Frau stirbt bei Taylor-Swift-Konzert

Brasilien ächzt derzeit unter einer Hitzewelle. Am Samstagnachmittag waren in Rio 42,5 Grad gemessen worden. Bei dem Konzert von Taylor Swift am Freitag im Stadion Nilton Santos war ein 23-jähriger Fan kollabiert, wie das Nachrichtenportal G1 berichtete. Die junge Frau wurde demnach in ein Krankenhaus gebracht und starb.

Die 23-Jährige studierte Medienberichten zufolge Psychologie an der Bundesuniversität von Rondonópolis im Bundesstaat Mato Grosso. In diesem Jahr wollte sie ihren Abschluss machen. Die junge Frau sei einfach zusammengebrochen, sagte eine Freundin dem Nachrichtenportal G1. „Dann haben wir sie mit Hilfe des Sicherheitspersonals herausgeholt und sind zum Betreuungszentrum im Stadion gelaufen. Sie haben sich um sie gekümmert und sie in den Krankenwagen gebracht.“

Nach Angaben des städtischen Gesundheitsamtes erlitt die Studentin einen Herzstillstand. Nun soll das forensische Institut die genaue Todesursache feststellen. Zuvor hatten sich Fans beschwert, dass sie trotz der hohen Temperaturen daran gehindert wurden, Wasserflaschen in das Stadion zu bringen. 

Swift zeigte sich nach dem Ereignis erschüttert

Swift unterbrach ihren Auftritt sogar einmal kurz, um ihr Team dazu aufzufordern, einige Fans mit Wasser zu versorgen, wie das Nachrichtenportal G1 berichtete. Das Justizministerium ordnete nach dem Vorfall an, dass angesichts der großen Hitze Konzertbesucher künftig Wasserflaschen mit in das Stadion bringen dürfen.

Swift zeigte sich erschüttert über den Tod ihres Fans. „Ich kann nicht glauben, dass ich diese Worte schreibe, aber es bricht mir das Herz zu sagen, dass wir heute Abend vor meiner Show einen Fan verloren haben“, schrieb die Musikerin auf Instagram. „Ich kann gar nicht ausdrücken, wie erschüttert ich darüber bin.“ (dpa)

Das könnte Dich auch interessieren

Storys

Mit dem Erfolgs-Album „4630 Bochum“ gelang Herbert Grönemeyer vor 40 Jahren der Durchbruch – und das Kunststück trotz großer Gefühle und Ernsthaftigkeit nicht nach...

News

Mitte April überraschten die Beatsteaks ihre Fans mit der Ankündigung des ersten Albums seit sieben Jahren – jetzt haben sie noch einen drauf gesetzt:...

Reviews

In Deutschland sind die New Kids On The Block nicht mehr so präsent. In den USA hingegen füllt die legendäre Boygroup die großen Hallen....

Anzeige

Zum ELBJAZZ Festival wird die mobile Bühne der Haspa Musik Stiftung am 7. und 8. Juni wieder zum Jazz-Truck. Kuratiert vom Jazzbüro Hamburg präsentieren...