Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Anzeige

Konzerte

Endlich wieder Konzerte! Im Mai gibt’s in der Barclaycard-Arena Corona-konforme Shows!


Foto:
Thees Uhlmann spielt am 2. Mai das Auftakt-Konzert von „Re<Start“. Foto: Ingo Pertramer

Etwas wahnsinnig wird’s im Lockdown langsam, oder? Jetzt gibt’s einen musikalischen Hoffnungsstreifen am Horizont. „Hamburg Konzerte“ bringt wieder Leben in die Barclaycard-Arena. Vom 2. bis 7. Mai finden dort vier Konzerte statt – mit Hygiene-Konzept und beschränkter Zuschauerzahl.

„Das schönste Licht der Welt ist immer noch der Streifen am Horizont“, schreibt Thees Uhlmann in seinen Social-Media-Profilen zur Show-Ankündigung. Er wird am 2. Mai den Auftakt für die Konzertreihe vom Veranstalter „Hamburg Konzerte“ machen, die sich „Re<Start“ nennt und vom Förderprogramm „Neustart Kultur“ unterstützt wird. Am 5. Mai folgt die Folkrock-Band Versengold und am 6. Mai spielen Selig ihre „Myriaden“-Release-Show. Den Abschluss machen Madsen am 7. Mai: Na endlich, denn das neue Punkalbum „Na gut dann nicht“ muss einfach live gespielt werden. Ihr Motto lautet deswegen „Na gut dann doch“ – herrlich!

Anzeige
So wird die Barclaycard-Arena natürlich nicht aussehen. Statt der 12.000 Leute, die normalerweise zugelassen sind, dürfen nur 650 Leute kommen.  Foto: Christian Charisius/dpa

 

Natürlich werden alle vier Konzerte unter Berücksichtigung aktueller Hygienevorschriften stattfinden: Die maximale Zuschaueranzahl beträgt 650 Menschen pro Konzert, überall müssen 1,5 Meter Abstand gehalten werden, es wird Zweier- und Einzelplätze geben und die Sitzplätze werden über ein ausgeklügeltes Wegesystem erreichbar sein. Überall – nur nicht auf dem Sitzplatz – herrscht Maskenpflicht. Und Kinder, die jünger als sieben Jahre sind, dürfen nicht an den Konzerten teilnehmen.

Anzeige
Die Folkrock-Band Versengold spielt am 5. Mai. Foto: Martin Huch

 

Natürlich ist das alles andere als Rock’n’Roll und es kann auch immer sein, dass die aktuelle Corona-Lage wieder einen Strich durch die Rechnung macht. Aber um auf Thees Uhlmanns „Streifen am Horizont“ zurückzukommen: Man muss doch jetzt mal irgendwas planen und Vorfreude und Hoffnung haben!

Anzeige
Selig spielen am 6. Mai. Foto: Sven Sindt

 

„Hamburg Konzerte“ hat im März 2020 das letzte Konzert veranstaltet. „Uns ist natürlich bewusst, dass die Pandemielage aktuell noch sehr angespannt ist“, sagt Geschäftsführer Diak Haring. „Mit dem Start der Impfungen schöpfen wir jedoch neue Hoffnung und möchten den Hamburgern die Möglichkeit bieten, sich auf einige Abende der Zerstreuung zu freuen.“

Anzeige
Madsen sind zum Abschluss am 7. Mai dran: „Na gut dann doch“ Foto: Dennis Dirksen

 

Auch Steve Schwenkglenks, Vizepräsident und Managing Director der Barclaycard-Arena freut sich darüber, seine Location wieder mit Leben und Musik füllen zu können: „Wir können unter Beweis stellen, dass das zusammen mit Experten entwickelte Hygiene-Konzept es uns ermöglicht, gewohnt sichere Veranstaltungen verantwortungsbewusst durchführen zu können.“

Barclaycard-Arena: 2.-7. Mai, Einlass 18.30 Uhr, Beginn: 20.30 Uhr; Vorverkaufsstart am 18.1. (10 Uhr) bei eventim.de

Das könnte Dich auch interessieren

News

Der selbsternannte Fürst der Finsternis geht in Rente – zumindest, was Live-Auftritte angeht: Aus gesundheitlichen Gründen hat Metal-Pionier Ozzy Osbourne seine für dieses Jahr...

News

Der bedeutende Punkrock-Musiker Tom Verlaine ist tot. Der 73-jährige Sänger und Gitarrist sei „nach kurzer Krankheit“ in New York gestorben, erklärte Jesse Paris Smith,...

News

Morgen (1.2.) steigt das erste von drei (2.2. und 24.2.) Robbie-Williams-Konzerten in der Barclays-Arena. Auf den ersten Termin fällt leider zeitgleich der Warnstreik des...

Konzerte

Diese Nachricht dürfte bei allen Pop-Fans für Schnappatmung sorgen: Beyoncé geht auf Welttournee – und macht Halt in Hamburg! Der US-Superstar kommt im Juni...

Anzeige