Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Konzerte

Cloudy June: Die Berlinerin sorgt gerade europaweit für Furore

Das Foto zeigt sie tanzend
Cloudy June startet gerade voll durch – unter anderem mit Konzerten in London, Paris, Amsterdam und natürlich Hamburg!
Foto: Niren Mahajan

Songs schreibt die Berlinerin mit den kubanischen Wurzeln schon als Zehnjährige, später singt, schreit und gruntet sie in einer Metalband. Inzwischen ist Cloudy June im Elektropop unterwegs – und einer der aktuell vielversprechendsten Solo-Acts. MOPOP verlost Tickets für ihre Hamburg-Show!

Cloundy June – das ist nicht etwa die Wettervorhersage für den kommenden Sommer, da steckt vielmehr jede Menge Power, Attitude und Botschaft drin! Cloudy June heißt eigentlich Claudia Terry Verdecia, doch ihr künstlerisches Alter Ego fasst die Musik der Berlinerin ziemlich gut zusammen. Da ist die Aufbruchstimmung des Sommers, aber eben auch das Gefühl, dass da einige Wolken am Himmel stehen.

„Cloudy June ist eine echte Naturgewalt“

Die Themen in ihren Songs sind entsprechend weit gefächert. Da ist zum Beispiel ihre Single „Red Flag“. „Der Song handelt davon, wenn du auf eine Person stehst und dabei alle Warnzeichen ignorierst“, so Cloudy. „Die Lyrics sind das Eingeständnis, dass man sich von Menschen, von denen man eigentlich weiß, dass sie ‚nicht gut für einen sind‘, angezogen fühlt. Meistens, weil man die ‚Red Flags‘ bewusst oder unbewusst ausblendet.“

Der Weg der Mittzwanzigerin ist erstaunlich. Als Kid steht sie auf die Killerpilze, später zeigt sie am Mikro der Band New Greed, was eine Death-Metal-Harke ist. Seit Ende der Zehnerjahre ist sie als Solistin unterwegs und hat einen vielschichtigen Elektro-Sound am Start, der mal subtil groovt, dann wieder mit feisten Bässen und dicken Beats die Nackenhaare hochstellt. Inhaltlich geht es für die queere Künstlerin immer zu Sache, ihre Songs drehen sich um Selbstermächtigung und Identität, um mentale Gesundheit und das Miteinander in einer diversen Gesellschaft.

Anfang April ist die Sängerin im Uebel & Gefählich

„Cloudy June ist eine wahre Naturgewalt“, verspricht ihr Pressetext, das ist ganz sicher nicht übertrieben. 2024 stehen die Zeichen auf Welteroberung – Konzerte unter anderem in Großbritannien, in Frankreich, den Niederlanden stehen an. Und natürlich in Hamburg, wo sie bereits auf dem Reeperbahn-Festival für Furore sorgte.

Uebel & Gefährlich: 4.4., 21 Uhr, 28,90 Euro

Karten fürs Konzert zu gewinnen!

MOPOP verlost 3 x 2 Tickets für das Hamburg-Konzert von Cloudy June Anfang April im Uebel & Gefährlich. Wer gewinnen will, schickt bis Montag (25. März), 15 Uhr, eine E-Mail mit den Betreff „Cloudy June“ an [email protected] und beantwortet folgende Frage richtig: Wie heißt Cloudy June mit bürgerlichem Namen? Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Veranstalter des Gewinnspiels  ist die Morgenpost Verlag GmbH. Bei einer Teilnahme gelten unsere AGB als akzeptiert. Diese AGB findest du unter www.mopo.de/gewinnspiel-agb

Das könnte Dich auch interessieren

News

Kurz vor der Tour-Premiere werden Musiker der Rock-Band Santiano so krank, dass das Konzert in Schwerin abgesagt wird. Auch der Auftritt in Leipzig fällt...

Anzeige

Sie sind jung, talentiert und träumen von der großen Bühne. Mehr als 2250 Newcomer haben es gewagt und sich für den Bühne Frei! Contest...

Konzerte

Die meisten werden ihn im Ohr haben, den Hit „Ever Fallen In Love (With Someone You Shouldn’t’ve)“ von den Buzzcocks, die damit in knapp...

News

Die Hamburger Indierock-Band Kettcar hat erstmals die Spitze der Album-Charts erreicht. „Ihr neuester Streich ,Gute Laune ungerecht verteilt’ verdrängt niemand Geringeren als Beyoncé (,Cowboy...