Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Konzerte

Alles im grünen Bereich: Palmenkonzerte starten morgen mit Gabriel Kahane in der Elphi

Der US-Songwriter Gabriel Kahane hat einen digitalen Detox betrieben, wovon auch sein Album „Magnificent Bird“ handelt. Morgen spielt er das erste Palmenkonzert in der Elphi.
Der US-Songwriter Gabriel Kahane hat einen digitalen Detox betrieben, wovon auch sein Album „Magnificent Bird“ handelt. Morgen spielt er das erste Palmenkonzert in der Elphi.
Foto: Jason Quigley

Wie hieß es einst im Albumtitel der New York Dolls: „One day it will please us to remember even this.“ Nun mag es im Rückblick auf die Monate und Jahre des kulturellen Lockdowns nicht so einfach sein, das Positive zu sehen, aber es gab sie, die Lichtblicke. Die Palmenkonzerte im Nachtasyl gehörten ganz sicher dazu. Unter dem etwas diffusen Begriff Post-Genre gaben sich hier Künstler:innen aus dem Dunstkreis von Klassik, Avantgarde, Jazz, Folk und Elektro ein Stelldichein. Jetzt wird die Konzertreihe fortgesetzt, die Veranstaltungen finden zukünftig im Kleinen Saal der Elbphilharmonie statt. Das sind die Termine:

4. März – Gabriel Kahane: Alle reden vom digitalen Detox, Gabriel Kahane hat ihn durchgezogen. Kein Internet, ein Jahr lang. Wie sich das aufs künstlerische Schaffen ausgewirkt hat, lässt sich auf seinem fünften Album „Magnificent Bird“ jetzt nachhören, das der US-Songwriter zum Auftakt der Elphi-Palmenkonzerte vorstellt.

Foto: Johanna Berghorn

1. Mai – Alexandra Stréliski: Inspiriert von Chopin und Rachmaninoff ebenso wie von Philip Glass und Hans Zimmer gilt die franko-kanadische Komponistin und Pianistin in ihrer Heimat als eine der wichtigsten Vertreterinnen der modernen Klassik. Vom „Kontrast aus Tiefgang und Zerbrechlichkeit“ schrieb das „Noisey“-Magazin, ihr drittes Album „Neo-Romance“ erscheint am 31. März.

Foto: Saga Sig

10. Juni – Eydís Evensen: Die isländische Komponistin steht noch am Anfang ihrer Karriere, ihr Portfolio ist dennoch bereits beeindruckend. Konzerte in der Londoner Royal Albert Hall, beim „Eurosonic“ und auf dem „Reeperbahn-Festival“ stehen schon auf ihrer Liste. Ihr 2021 erschienenes Debütalbum „Bylur“ hat sie zusammen mit Produzenten-Legende Valgeir Sigurðsson (Björk, Nico Muhly, Ben Frost) aufgenommen.

Foto: Maximilian König

7. Juli – Kai Schumacher: Ein echter Crossover-Künstler! Der „Bad Boy of Music“ wechselt zwischen Nirvana und Frederic Rzewski, Folkwang-Hochschule und Atari Teenage Riot, kombiniert ohne Scheuklappen im Stile eines wagemutigen Klang-Alchemisten.

Der Clou: Man kann sich wahlweise für einen Einzeltermin (39,90 Euro) oder ein Abo entscheiden (drei Konzerte: 105 Euro, vier: 140 Euro).

Jetzt Tickets für Gabriel Kahane gewinnen!

Für Gabriel Kahane verlosen wir 2 x 2 Tickets. Dafür eine E-Mail mit Betreff „Palmenkonzerte“ an [email protected] senden und folgende Frage beantworten: Wie heißt sein aktuelles Album? Rechtsweg ausgeschlossen, Einsendeschluss: heute, 14 Uhr.

Das könnte Dich auch interessieren

News

Mitte April überraschten die Beatsteaks ihre Fans mit der Ankündigung des ersten Albums seit sieben Jahren – jetzt haben sie noch einen drauf gesetzt:...

Reviews

In Deutschland sind die New Kids On The Block nicht mehr so präsent. In den USA hingegen füllt die legendäre Boygroup die großen Hallen....

Anzeige

Zum ELBJAZZ Festival wird die mobile Bühne der Haspa Musik Stiftung am 7. und 8. Juni wieder zum Jazz-Truck. Kuratiert vom Jazzbüro Hamburg präsentieren...

Konzerte

Wenn man morgens beim Blick in den Badezimmerspiegel das erste graue Augenbrauenhaar entdeckt, ist man dann endlich alt? Im Leben, so viel steht fest,...