Share on facebook
Share on twitter

Odeville-Jubiläum in der Hebebühne: Wir verlosen Tickets!

Odeville-Jubiläum in der Hebebühne: Wir verlosen Tickets!

17.11.2021
Share on facebook
Share on twitter
Odevilles neues Album erscheint im neuen Jahr – vorher machen sie noch „Bambule mit den Boys“ in der Hebebühne. Foto: Franz Schepers

Von Moritz Klindworth

Odeville feiern am 27. November unter 2G-Bedingungen in der Hebebühne in Ottensen ihr 15-jähriges Bandjubiläum. Für das Konzert der Hamburger Band verlost MOPOP ganz unten 2×2 Tickets!

Die Zeilen ihres in diesem Jahr veröffentlichten Covers des Fury-In-The-Slaughterhouse-Hits „Won’t Forget These Days“ sind auch an Odevilles Ex-Bassisten Tim gerichtet, der im August 2020 die Band verlassen hat. „Tim hat für die Bühne gelebt“, unterstreicht Sänger Hauke Horeis. „Aber die Perspektivlosigkeit zu der Zeit und in den nächsten ein bis zwei Jahren nicht live auftreten zu können, hat ihn dazu bewogen, auszusteigen“, berichtet er.

 

Warum ausgerechnet das Fury-Cover mit eigenen deutschen Textelementen? „Das sind meine Helden aus den 90ern, als ich 16 war“, erzählt Horeis. Als sie das Demo fertig hatten, schickten es der Hannoveraner Band und fragten, ob sie es als Albumtrack verwenden dürften. „Sie gaben uns Props und die Erlaubnis. Das war ein Ritterschlag für uns“, sagt er stolz.

Die Bandbreite, die Odeville abdecken, ist groß – 2006 fingen sie als Hardrock-Band an. Auf ihrem ersten Album „I Am Tourist“ (2009) singen sie komplett auf Englisch: „Wir wollten anders klingen als die Bands um uns herum“, so Hauke zur Gründung als Schülerband in Stade. Wegen des Anders-Klingens und -Seins gibt es auf diesem Album auch Neun-Minuten-Songs. 2013 wechseln sie mit ihrem Album „Heimat“ zur deutschen Sprache – eine erste wichtige Wandlung. 2016 kam dann die Entscheidung, die Band professionell zu betreiben. Mit Arne Neurand als Produzent – er arbeitet auch für Revolverheld – veröffentlichten sie das Album „Phoenix“. Ihr Stil verändert sich weg vom Indierock hin zur Radiomucke. Damit wurden sie bekannter und erreichten ein größeres Publikum. 2018 zeigt die Band auf der Platte „Rom“ auch Gesellschaftskritik. Im Song „Bitte ja, bitte gleich“ prangert Horeis das Verlangen der Konsumgesellschaft an und „kann gar nicht so viel kotzen wie die fressen können“. Mit diesem Song treten Odeville auch bei der Castingshow „X-Factor“ auf. Dies war im Nachhinein ein Irrweg, erzählte Horeis später dem Musikexpress. 

 

Im Januar 2022 wird Odevilles neues Album „Jenseits der Stille“ erscheinen. „Es ist ein Album mit verdammt guten Rocksongs. Die Songs dieses Gitarrenalbums mit sozialkritischen und romantischen Texten können bei Radio Hamburg, aber auch auf dem ‚Deichbrand‘-Festival gespielt werden“, findet er.

Odeville live: „Bambule mit den Boys“ in der Hebebühne (27.11, 20 Uhr), Tickets ab 15 Euro hier! Das Album „Jenseits der Stille“ kann auf der Webseite der Band vorbestellt werden.

Hier 2×2 Tickets für Odevilles Hebebühne-Show gewinnen!

Wir verlosen 2×2 Tickets für Odevilles Konzert am 27. November in der Hebebühne – viel Glück!

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, beantwortet einfach folgende Frage: Wie wird das neue Odeville-Album heißen? Schickt die Antwort in einer E-Mail mit dem Betreff „Odeville“ und eure Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefon) an: mopop@mopo.de! Teilnahmeschluss: 24.11., 12 Uhr.

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Morgenpost Verlag GmbH. Bei einer Teilnahme gelten unsere AGB als akzeptiert. Diese AGB findet ihr hier.

Share on facebook
Share on twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Wonach suchen Sie?