Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Anzeige

Konzerte

Jupiter Jones spielen Comeback-Show auf Gunter Gabriels Hausboot!


Foto:
Jupiter Jones sind zurück! Heute Abend (19. Januar) spielen Sascha Eigner (l.) und Nicholas Müller ihr Comeback-Konzert auf Gunter Gabriels Hausboot. Foto: Tessa Meyer/Niclas Moos 

Über der sehr persönlichen Pressemitteilung (geschrieben von Nicholas Müller selbst) steht „Jupiter Jones 3.0“. Tatsächlich, Jupiter Jones sind zurück! Und das ausgerechnet in der Pandemie! Es gibt sie noch, die guten Nachrichten. Sie sind „nur“ noch zu zweit – Nicholas Müller und Sascha Eigner – aber sie haben neue Songs fertig und produzieren gerade ein Album. Heute Abend übertragen sie ein kleines Live-Konzert aus einer ziemlich besonderen Location – nämlich von Gunter Gabriels ehemaligem Hausboot!

Die Geschichte der Indie-Punk-Band Jupiter Jones ist bewegt – deswegen steht da ja auch dieses „3.0“. Vor fast 20 Jahren begannen ein paar Freunde aus der Eifel zusammen Musik zu machen. Erst brotlos – es gab „erste Alben, ein eigenes Label, es gab Pfandbriefe und Kredite, es gab gekündigte Jobs und abgebrochene Lehren – um die Zeit aufzubringen, die es brauchte, um die Liebe da hin zu packen, wo sie sein wollte“, schreibt Nicholas Müller in besagter Pressemitteilung.

Anzeige

Nicholas Müller musste 2014 wegen einer Angststörung bei Jupiter Jones aussteigen

Weil die Liebe so echt war, bekam die Band, die sich nach dem englischen Namen vom „Die Drei Fragezeichen“-Mitglied Justus Jonas benannt hat, einen richtigen Plattendeal und „Still“ wurde zum Hit. So ziemlich auf dem Gipfel des Erfolgs nahm Nicholas Müllers Angststörung 2014 aber so schlimme Formen an, dass er nicht mehr auftreten konnte und seinen Ausstieg bekanntgeben musste.

Jupiter Jones haben eine bewegte Band-Geschichte und jetzt sind sie zu zweit zurück!

Anzeige

Fortan machten Jupiter Jones mit dem neuen Sänger Sven Lauer weiter. „Jupiter Jones 2.0“ eben. Nicholas Müller kümmerte sich um sich selbst, gründete die neue Band Von Brücken und schrieb das autobiografische Buch „Ich bin mal eben wieder tot“. 2017 ging es dann auch mit der zweiten Version von Jupiter Jones zu Ende, die Band gab ihre Auflösung bekannt.

Aber jetzt sind „Jupiter Jones 3.0“ zurück! Zu zweit schlagen Nicholas Müller und Sascha Eigner das neue Kapitel auf – die veränderten Lebenssituationen der anderen Bandmitglieder geben es nicht mehr her, dass sie weiterhin dabei sind.

Jupiter Jones haben sich für ihre Comeback-Konzert Gunter Gabriels renoviertes Hausboot im Harburger Hafen ausgesucht

Anzeige

Beim kleinen Konzert heute Abend werden die beiden (unterstützt von Gastmusikern) sieben Songs spielen – darunter sollen sogar zwei ganz neue sein. Spannend! Auch die Location des Konzerts ist unheimlich spannend: das einstige Hausboot vom 2017 verstorbenen Gunter Gabriel (†75). Es liegt im Harburger Binnenhafen. Fynn Kliemann und Olli Schulz haben das Boot gekauft und renoviert. Die Arbeit daran trieb die beiden fast in den Wahnsinn – aber das ist eine ganz andere Geschichte (eine Netflix-Doku darüber kommt bald!).

Jupiter Jones’ Hausboot-Konzert findet heute (19. Januar), um 19 Uhr statt. Es wird auf dem „Twitch“-Kanal von „Amazon Music“ übertragen. Das Konzert wird auch nach der Übertragung noch auf „Twitch“ verfügbar sein. Gerade haben Jupiter Jones auch in Hamburg ein Video zur ersten Single „Überall waren Schatten“ gedreht. Das Ergebnis gibt’s am 29. Januar zu hören und zu sehen!

Das könnte Dich auch interessieren

News

Lange Zeit war es ruhig um den Hamburger Rapper Nate57. Der 31-Jährige begann vor zwölf Jahren seine Musikkarriere. Mit Songs, die vom Leben auf...

Konzerte

Am Pfingstwochenende sollten Metal-Fans im Norden im kommenden Mai unbedingt freie Tage einplanen. Eine der größten und erfolgreichsten Bands der Szene kommt für gleich...

News

Ein großes, weißes Acht-Mast-Zelt: Die Zeltphilharmonie steht seit Anfang November auf dem Gelände des Cruise Center Steinwerder. Der Standort mit Blick auf Hafenkräne und...

News

Sido ist ohne Vater aufgewachsen. Noch heute hat dies großen Einfluss auf das Leben des Deutschrappers. Besonders in der Pandemie wurden alte Wunden wieder...

Anzeige