Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

News

Er war lange obdachlos: Madonnas älterer Bruder Anthony ist tot

Der ältere Bruder von Popstar Madonna (64), Anthony Ciccone, ist mit 66 Jahren verstorben. (Archivbild)
Der ältere Bruder von Popstar Madonna (64), Anthony Ciccone, ist mit 66 Jahren verstorben. (Archivbild)
Foto: dpa | Rainer Jensen

Anthony Ciccone ist tot. Der ältere Bruder der Pop-Legende Madonna (66) wurde 66 Jahre alt. Er kämpfe lange Zeit mit gesundheitlichen Problemen, lebte zeitweise sogar ohne festen Wohnsitz unter einer Brücke.

Schwager Joe Henry teilte den Tod Anthony Ciccones zunächst bei Instagram mit. Aus dem Umfeld der Sängerin wurde das Ableben des 66-Jährigen am Montag bestätigt. Weitere Details wurden zunächst nicht mitgeteilt, auch Madonna selbst, die mit Songs wie „Like A Prayer“ oder „Frozen“ weltberühmt wurde, äußerte sich zunächst nicht.

US-Musikerin Madonna: Bruder Anthony ist tot

Joe Henry nahm dagegen mit emotionalen Worten Abschied von Anthony Ciccone. „Gott weiß, dass wir in manchen Momenten aneinander gerieten, wie es wahre Brüder tun können. Aber ich liebte ihn und verstand ihn besser, als ich es mir manchmal eingestehen wollte. Doch Ärger vergeht, und die Familie bleibt – mit über den Tisch gereichten Händen. Dann lebe wohl, Bruder Anthony.“

2011 erzählte Ciccone in einem Interview mit der britischen „Daily Mail“ von dem schlechten Verhältnis zu seiner prominenten Schwester. „Meine Familie hat mir den Rücken zugekehrt, als ich eine schwere Zeit hatte“, sagte er. „Glauben Sie, ich hätte mir diese Frage nicht schon zigmal gestellt – warum meine Schwester Multimilliardärin ist und ich obdachlos auf der Straße sitze?“ 18 Monate lang habe er zuvor in Michigan unter einer Brücke gelebt.

Das könnte Sie auch interessieren: Emotionaler Moment: Fans singen für Lewis Capaldi weiter

In der jüngeren Vergangenheit schien sich die Beziehung allerdings verbessert zu haben, berichtet „People“ und beruft sich auf einen Insider. „Sie waren alle für ihn da und obwohl sie sich entfremdet hatten, unterstützte Madonna ihn auf jede erdenkliche Weise, als er bereit war, die Unterstützung anzunehmen“, sagte die Quelle dem Magazin. „Familienmitglieder, einschließlich Madonna, besuchten ihn in seiner Reha-Einrichtung, als es ihm in den letzten Monaten schlechter ging.“

Das könnte Dich auch interessieren

News

Mitte April überraschten die Beatsteaks ihre Fans mit der Ankündigung des ersten Albums seit sieben Jahren – jetzt haben sie noch einen drauf gesetzt:...

Reviews

In Deutschland sind die New Kids On The Block nicht mehr so präsent. In den USA hingegen füllt die legendäre Boygroup die großen Hallen....

Anzeige

Zum ELBJAZZ Festival wird die mobile Bühne der Haspa Musik Stiftung am 7. und 8. Juni wieder zum Jazz-Truck. Kuratiert vom Jazzbüro Hamburg präsentieren...

Konzerte

Wenn man morgens beim Blick in den Badezimmerspiegel das erste graue Augenbrauenhaar entdeckt, ist man dann endlich alt? Im Leben, so viel steht fest,...