Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Festivals

Next-Level-Geheimkonzert: K.I.Z rappen beim Reeperbahn-Festival!

Drei Türme im Dunkeln, oben je eine kleine Bühne, auf der einer der Rapper steht
Drei Räpper auf Türmen: K.I.Z am Donnerstagabend bei ihrem Geheimgig während des Reeperbahn-Festivals
Foto: Sebastian Madej

Was war das denn? Next-Level-Geheimkonzert beim Reeperbahn-Festival! Und das jetzt mal im wahrsten Sinne des Wortes. Die Berliner K.I.Z hatten heimlich über Nacht eine Bühne aufs Heiligengeistfeld gebaut: drei Türme, für jeden Rapper einen. Um Punkt 21 Uhr am Donnerstagabend dann: Hit-Alarm – meterhoch über den Köpfen der Fans.

Die ersten Gerüchte gibt‘s schon am Mittwoch. Irgendwer solle tags drauf irgendwo spielen. Top Secret. Aus Berlin wohl, jaja, aber mehr solle jetzt bitte nicht verraten werden. Donnerstag dann die Auflösung. Via Instagram verkünden Tarek, Maxim und Nico mittags in Großbuchstaben: „Wir spielen heute Abend 21 Uhr in Hamburg auf dem Heiligengeistfeld. Bändchen könnt ihr euch ab sofort auf dem Hans-Albers-Platz abholen!“

K.I.Z.: Überraschungs-Gig in Hamburg

Machen auch viele. Sehr viele. Gegen 20.30 Uhr drängen sich vor den Bühnen-Türmen 2000? 3000? 5000? Egal! Eine Menge Menschen wollen die Rapper für lau sehen. Und die liefern: Licht aus, Luftschlangenkanone, bisschen Pyro, die Türme werden zu Leinwänden. K.I.Z. überlebensgroß, das ist schon beeindruckend.

 „Ich ficke euch (alle)“ der erste Song. Ein schnelles „Schönen guten Abend, Hamburg“ und gleich weiter mit „Ein Affe und ein Pferd“. Alle brüllen mit: „Ratatatatat!“ Dass es inzwischen regnet, merkt kaum jemand.

Mann auf Bühne, Mirko in der Hand, lila Licht von HintenFoto: Sebastian Madej
K.I.Z-Rapper Maxim hoch oben im Regen

Auch die drei „Rap-unzel“ da oben auf ihren Türmen scheinen Spaß zu haben. Neben Zeilen wie „Apotheke in der Blutbahn, heute kotz ich in das Uber. Heute box ich dich ins Koma und benutze deinen Kopf als Fußball“ („Filmriss“) sieht man immer auch mal ein schnelles Lächeln auf den den Lippen. Harter Pöbel-Rap ist das eine, Spaß an der Arbeit eben das andere. Läuft. Weiter mit „Bier“, „VIP in der Psychiatrie“ und natürlich „Hurra, die Welt geht unter“. Spätestens jetzt ist wirklich Party.

Neues Album „Görlitzer Park“ kommt im Juni

Und wie schon Paula Hartmann am Vorabend, hauen auch K.I.Z kurz vor Schluss noch einen raus. Geschäft ist schließlich Geschäft. „So, Freunde, es wird Zeit für eine Weltpremiere. Wir spielen jetzt die erste Single von unserem neuen Album. Die Single erscheint heute um 0 Uhr und heißt wie das Album: ,Görlitzer Park‘.“ Über die Leinwände flimmert das Video, über den Köpfen des Publikums fliegt eine Drohne.

Und dann ist nach genau 30 Minuten auch schon wieder Schluss. Die drei Rapper gehen von der Bühne, die Platte kommt im Juni 2024.

Das könnte Dich auch interessieren

Storys

Zu Beginn der 1980er-Jahre machten in England junge Rockbands auf sich aufmerksam, darunter Iron Maiden und Def Leppard. Ein Arte-Film blickt zurück auf die...

Interviews

Die Hamburger Indie-Pop-Band Tonbandgerät hat mit „88 Luftballons“ einen Song gegen Rechtspopulismus veröffentlicht. MOPOP sprach mit Sänger Ole Specht über die Entstehung des Liedes...

News

Die Band Bring Me The Horizon gilt als Instanz im Metal. Nun erscheint überraschend ein neues Album – rechtzeitig zur Festivalsaison. Auf „POST HUMAN: NeX GEn“ wird gesungen, geschrien...

Reviews

Lena Meyer-Landrut gewinnt als Teenager den ESC, wird von einem ganzen Land geliebt – und fällt in ein Loch. Auf ihrem neuen Album dominieren...