Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Konzerte

Molotow: Bloß keine Angst vor Blood Red Shoes

Steven Ansell und Laura-Mary Carter klingen auf ihrem aktuellen Album „Ghosts On Tape“ ungewohnt düster.
Steven Ansell und Laura-Mary Carter klingen auf ihrem aktuellen Album „Ghosts On Tape“ ungewohnt düster.
Foto: Blood Red Shoes

Rock ‘n‘ Roll nur zu zweit? Die britischen Blood Red Shoes sind der beste Beweis, dass das wunderbar funktioniert! Und am 26. Juli kommt das Duo endlich wieder nach Hamburg , um diesen Beweis auch live im Molotow darzubieten.

Kaum zu glauben, dass Laura-Mary Carter (Gesang/Gitarre) und Steven Ansell (Gesang/Schlagzeug) uns ihre garagige, punkige – und auch poppige – Mischung schon seit anderthalb Dekaden um die Ohren feuern.  Ihr Bandname beruht übrigens auf dem Mythos, dass Schauspielerin Ginger Rogers  eine Tanz-Szene so oft wiederholen musste, bis ihre Füße bluteten. Gruselig!

Na, ob es so weit auch beim Konzert im Molotow kommt? Blood Red Shoes’ aktuelles sechstes Album „Ghosts On Tape“ ist jedenfalls ungewohnt elektronisch und düster – aber das passt auch zur Thematik der knackigen 38-minütigen Platte, auf  der in einigen Zwischenstücken gespenstisches Radiowellen-Rauschen erklingt.

Molotow: 26.7., 20 Uhr, ab 29 Euro hier (verlegt aus der Fabrik)

Jetzt Tickets für Blood Red Shoes im Molotow gewinnen!

Wir verlosen 2 x 2 Tickets für das Konzert von Blood Red Shoes am  26. Juli im Molotow. Viel Glück!

Für die Teilnahme bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Blood Red Shoes“ mit Kontaktdaten an [email protected] senden und darin folgende Frage beantworten: Wie heißt das aktuelle Album des Duos? Teilnahmeschluss: 25.7., 12 Uhr.

Veranstalterin des Gewinnspiels ist die Morgenpost Verlag GmbH. Bei einer Teilnahme gelten unsere AGB als akzeptiert. Diese AGB finden Sie unter www.mopo.de/gewinnspiel-agb

Das könnte Dich auch interessieren

News

Das heiß erwartete neue Werk des Superstars Taylor Swift dreht sich ganz um Liebeskummer und ist von keyboardlastigem Retro-Softpop bestimmt. In der Nacht präsentierte...

Reviews

Die ersten Aufnahmen zum zwölften Studioalbum von Pearl Jam liegen schon eine ganze Weile zurück. „Einige der Songs haben wir wirklich schon vor zwei...

Interviews

Irgendwo zwischen Elektro, Rave und Rap bewegt sich die Musik von Jolle. „Ehrlich und emotional“ sei ihr Sound, sagt die Hamburgerin. Wie genau das...

News

Prinzenbar, Knust, Mojo Club, Sporthalle, 25-mal im Stadtpark und zweimal in der Barclays Arena: Johannes Oerding ist schon an vielen Orten in Hamburg aufgetreten. Jetzt plant er...