Share on facebook
Share on twitter

Trotz tragischen Todes eines Bandmitglieds: Hamburger Band The Voo macht weiter

Trotz tragischen Todes eines Bandmitglieds: Hamburger Band The Voo macht weiter

08.07.2022
Share on facebook
Share on twitter
Ben Galliers (l.) und Andrew Krell sind das Hamburger Duo The Voo. Leider starb Andrew Anfang 2022 tragisch und plötzlich. Jetzt setzt Ben ihm ein Denkmal. Foto: Oliver Eckert

Ben Galliers (l.) und Andrew Krell sind das Hamburger Duo The Voo. Leider starb Andrew Anfang 2022 tragisch und plötzlich. Jetzt setzt Ben ihm ein Denkmal. Foto: Oliver Eckert

Eigentlich war die musikalische Reise des Hamburger Duos The Voo um Ben Galliers (Gesang, Gitarre) und Andrew Krell (Kontrabass) mit ihrem „Dreamrocknroll“ – so heißt auch ihr Debütalbum – erst am Anfang. Ihre Mischung aus 50er-Surf, Rockabilly, Psychobilly, Psychedelic, aber auch Indie-, Kraut- und Stoner-Rock war kunstvoll und vielversprechend. Anfang 2022 ereilte die Band dann das schlimmste Schicksal, das man sich vorstellen kann: Andrew Krell, der geniale Kontrabassist, starb urplötzlich ohne irgendwelche Vorzeichen.

Ben Galliers, das verbliebene Bandmitglied, erschafft ihm nun ein Denkmal. Heute ist die Single „Starfish Stiletto“ erschienen, eine Mischung aus Dream-Pop und Surf. Ein Vorbote des neuen Doppel-Albums „Brother Voo“, das im Herbst erscheinen soll. Es wird zahlreiche neue Songs, aber auch Live-Aufnahmen und Demos enthalten.

Das könnte dich auch interessieren: Artikel zu The Voos Debütalbum „Dreamrocknroll“

Der Albumtitel ist gleichzeitig der Beginn einer Nachricht von Ben Galliers an den verstorbenen Andrew Krell, die auch auf dem Cover zu lesen sein wird. Sie lautet so:

Brother VOO, hier ist es, unser Doppel-Album, wir haben es geschafft! Das sind alle Songs, die wir zusammen aufgenommen haben, bevor du uns verlassen hast, plus Demos, Live-Aufnahmen und ein paar Vooey-Studio-Verrücktheiten. Wir haben nicht alles geschafft, was wir geplant hatten, ich schätze, einige Songs werden einfach zwischen uns beiden bleiben müssen. Danke, dass du das hier mit mir kreiert hast, ich liebe es. Mehr als alles andere wünschte ich, wir könnten es uns gemeinsam anhören … Ich werde eine Kopie für dich ins All beamen. Wir alle hier vermissen dich. Dreamrocknroll für immer! In Liebe, Ben.

Ben Galliers‘ Nachricht an den verstorbenen Andrew Krell

Rest in Peace and Music Power, Andrew!

Share on facebook
Share on twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Wir bringen Ihnen jeden Donnerstag gute Nachrichten frei Haus. Ob auf, vor und hinter den Bühnen – wir sind für Sie dabei und sprechen mit den spannendsten Menschen. Dazu gibt’s Tipps zu Veranstaltungen und Neuerscheinungen und vieles mehr.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wonach suchen Sie?