Share on facebook
Share on twitter

Keine Konzerte? Das Knust macht trotzdem weiter mit Streams!

Trixsi, „Knack den Krebs“ & Co.: Keine Konzerte? Im Knust gibt’s Streams!

01.12.2020
Share on facebook
Share on twitter
Trixsi spielen am Nikolaus-Tag ein Streaming-Konzert im Knust. Foto: Lucja Romanowska

Oft haben die Musikmacher Hamburgs in letzter Zeit den Spruch „Not macht erfinderisch!“ gebracht. Tja, was soll man auch anderes machen als weiterzumachen? Das Knust ist dafür ein gutes Beispiel. Es trotzt Corona und dem Lockdown und veranstaltet in den nächsten zwei Wochen gleich vier Streaming-Konzerte!

MacPiet: Irisch-schottischer Folk-Rock bringt Weihnachtsstimmung!

Heute (1. Dezember, 20 Uhr) geht’s mit irisch-schottischem Akustik-Folkrock von MacPiet los. Das erste Adventskalender-Türchen ist geöffnet, deswegen kann’s jetzt auch offiziell mit der Weihnachtsvorfreude losgehen. Tickets für das Streaming-Konzert gibt’s ab 14 Euro hier!

„Knack den Krebs“ sammelt für das Kinderkrebs-Zentrum Spenden!

Am 3. Dezember (20 Uhr) geht’s mit Charity-Streaming von „Knack den Krebs“ weiter. 

Seit 2013 unterstützen die „Knack den Krebs“-Charitykonzerte die Fördergemeinschaft des Kinderkrebs-Zentrums Hamburg. Der gemeinnützige Verein wurde 1975 von betroffenen Eltern krebskranker Kinder gegründet und sammelt seither Spenden für das Kinderkrebs-Zentrum Hamburg am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE).

Die Spendenmittel werden verwendet, um eine optimale medizinische und psychosoziale Patientenversorgung zu erreichen, soziale Hilfen für bedürftige Familien zu leisten und das Forschungsinstitut Kinderkrebs-Zentrum Hamburg zu fördern.

„Das Konzert ist immer gut, obwohl es ein schweres Thema ist“, sagt Mitorganisator Sebastian Falk. „Aber darum geht es ja: Auf das Thema aufmerksam machen und etwas Gutes tun!“

Dieses Jahr sind die Sängerinnnen und Songschreiberinnen Alina, Kaya Laß und Polina Vita dabei, die Soul- und Bluesmusikerin Gosia Jasinska und das Hamburger Pop-Duo Gutbier & Vogeler.

Die Tickets für das Event gibt’s ab 24 Euro hier!

Trixsi werden mit ihrem Indierock den Stream auf den Kopf stellen!

Für die nächste Streaming-Runde am 6. Dezember (21 Uhr) verkleiden sich die Bandmitglieder der Hamburger Indierock-Band Trixsi als Nikoläuse (Na, mal sehen …). Aber auf jeden Fall wird die Supergroup bestehend aus Mitgliedern von Jupiter Jones, Herrenmagazin, Schreng Schreng & La La, Findus sowie Love A eine herrliche Rock’n’Roll-Show hinlegen. Der Kommentar der Band bringt die aktuelle Lage übrigens auf den Punkt:

„Bevor jetzt alle schreien ‘Streaming-Konzerte sind nicht dasselbe!’ und ihre Tickets zurückgeben wollen: Stimmt, sehen wir auch so und wir haben echt lange überlegt, ob wir darauf Bock haben. Wir möchten euch aber bitten, einmal durchzuatmen und zu überlegen, dass wir an diesem Abend gemeinsam einen klitzekleinen Teil dazu beitragen können, unseren lieben Freunden aus der Branche, vom Booking, dem Knust, und allen, die an dem Abend dort arbeiten dürfen, ein kleines Stück Normalität zurück zu geben und am Ende allen ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern.“

Trixsi über ihr Streaming-Konzert

Tickets für Trixsi gibt’s ab 19 Euro hier!

Tim Neuhaus hat Bock auf 90er- und 2000er-Coversongs!

Am 9. Dezember (20 Uhr) macht dann Tim Neuhaus mit Coverversionen weiter. Sein Kommentar dazu: „Ich wollte ja schon immer mal einen ganzen Abend Teenager-Lieblings-Coverversionen aus den 90ern und 2000ern spielen. Das mache ich jetzt. Björk, Pumpkins, Courtney & Kurt, Elliot Smith etc.!“ Auch das dürfte ziemlich großartig werden, Tickets für das Streaming-Event gibt’s ab 20 Euro hier!

Share on facebook
Share on twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Wonach suchen Sie?