Share on facebook
Share on twitter

Streams, Streams, Streams: Das sind die aktuellen Tipps!

Streams, Streams, Streams: Das sind die aktuellen Tipps!

22.02.2021
Share on facebook
Share on twitter
Singer/Songwriterin Alin Coen ist am 6. März die erste Gastgeberin vom neuen „Guesthouse“ im Knust – sie empfängt zusammen mit Moderatorin Biggy Pop drei ihrer Lieblingskünstler. Foto: Sandra Ludewig

Der Hamburger Konzertveranstalter OHA! Music, das Knust und auch die MS Stubnitz sind zuverlässige Stream-Lieferanten. Wir haben hier alle Termine der nächsten Zeit im Überblick!

MS Stubnitz:

Am Donnerstag (25. Februar) läuft schon die 20. Ausgabe von „Plattenfroster TV“, einem Format direkt vom Schiff mit Gästen aus Musik, Kunst, Kultur und Gesellschaft. Zum Show-Jubiläum gibt’s ein Hafenklang-Special (der Club direkt am Wasser feiert übrigens auch in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen). Bookerin Lilia Ohls, die ebenfalls bei den Labels Tapete Records und Bureau B arbeitet, ist zu Gast und erzählt von ihrer Arbeit im Hafenklang. Livemusik gibt’s von der experimentellen Elektro-Industrial-Band KiEw (sie feiern gerade auch ihr 30-jähriges Bestehen) und Hardcore-Punk von Miley Silence, der sicher doch nicht ganz so leise ist. Der Jubiläumsabend in vielfacher Hinsicht geht um 20.15 Uhr los –mehr Infos zum Stream von „klub.forward“
gibt’s hier!

Auch der nächste Termin am 11. März (20.15 Uhr) steht schon. Dafür kann man sich thematisch Jazz von Phonomato in den Kalender schreiben. Das Quartett hat auf der MS Stubnitz seinen ersten gemeinsamen Auftritt. Mehr Infos gibt’s hier!

Knust:

Sieht man schon auf dem Bild – bei My Little White Rabbit wird ‘s am 28. Februar psychedelisch. Foto: Manuel Gnxxrtner

 

Am 27. Februar steigt zum zweiten Mal die punkige „TV Party“ im Knust. Bei diesem Termin wird Alf Burchardt, der Autor vom Buch „Hamburg Calling“ dabei sein. Ein Akustikset von Abramowicz wird es auch geben. Die feine Samstagabend-Unterhaltung startet um 19.30 Uhr kostenlos auf dringeblieben.deSoli-Ticket-Käufe sind aber erwünscht! Mehr Infos gibt’s hier.

Direkt am 28. Februar geht’s im Knust mit einem Konzert der Garagerock-Band My Little White Rabbit weiter. Die kostenlose psychedelische Show startet um 20 Uhr auf dringeblieben.deSoli-Tickets gibt’s ab 11,50 Euro. Mehr Infos hier!

Am 4. März (20 Uhr) gibt’s wieder stilvolle Abendunterhaltung von Pensen Paletti und Lucas Uecker (kostenlos, Soli-Tickets ab 11,50 Euro hier). 

Besonders spannend ist auch das neue „Guesthouse“-Format, das am 6. März (19.30 Uhr) seine Premiere feiert. In der Show stellen etablierte Hamburger Künstler ihre neuen Lieblingskünstler vor. Den Anfang macht die Singer/Songwriterin Alin Coen – ihre Künstler der Wahl sind Flinte, Friedo und Elena Steri. Durch den Abend führt die Journalistin Biggy Pop – das kann nur gut werden! Das Guesthouse gibt’s umsonst auf dringeblieben.de, aber für ein Soli-Ticket ab 11,50 Euro sollte man Kohle locker haben.

OHA! Music:

„Eine geschüttelte Flasche Sprudel, die nicht mehr ganz dicht ist“: Brenda Blitz aus Berlin macht Wave-Pop mit Synthesizer und guten Lyrcis. Foto: Anne Freitag

 

OHA! Music sind ebenfalls sehr fleißige Stream-Lieferanten. Jeden Montag und Mittwoch gibt’s von ihnen zusammen mit ASK HELMUT das Format „What The Häkk?!“ mit Livemusik aus dem Häkken im Klubhaus St. Pauli. 

In der kommenden Woche spielt der Hamburger Singer/Songwriter Johannes Weißbach (1. März, 20 Uhr, kostenlos, Soli-Tickets sind erwünscht) – mehr Infos und den Stream gibt’s auf dringeblieben.de!

Am Mittwoch (3. März, 20 Uhr) folgt ihm die Wave-Pop-Newcomerin Brenda Blitz – mehr Infos und den Stream gibt’s hier!


Share on facebook
Share on twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Wonach suchen Sie?