Share on facebook
Share on twitter

Streaming-Tipps: Ein Jahr Corona - und es geht trotzdem weiter!

Streaming-Tipps: Ein Jahr Corona – und es geht trotzdem weiter!

19.03.2021
Share on facebook
Share on twitter
Wie gut, dass auch (fast) immer alle verpassten Streams nachgeguckt werden können: Den Link zu Elda bei „What The Häkk?!“ gibt‘s unten. Foto: Katharina Dubno

Seit einem Jahr ist nichts mehr, wie es war. Bis genug Leute geimpft sind und so etwas wie Konzert-Normalität wieder möglich ist, müssen Clubs und Publikum noch durchhalten. Zum Glück wird uns die weitere Wartezeit mit einigen guten Streams versüßt! MOPOP hat sie hier zusammengestellt – sollte etwas fehlen, schreibt gerne eine Mail an mopop@mopo.de!

OHA! Music:

Am 31. März bei „What The Häkk?!“: Musikalisch kennt Luis Baltes so gut wie keine Grenzen: Von Pop über HipHop, Schlager und Ballermann, Rock, Punkrock und Metal, Country und Folk – bis hin zu Deephouse und elektronischer Musik wie Dubstep und Techno. Bei ihm ist alles erlaubt! Foto: Luis Baltes

 

Vom Hamburger Konzertveranstalter gibt‘s jeden Montag, Mittwoch und Freitag Streams. Gestern (15. März) spielten bei der Konzertreihe „What The Häkk?“ im Häkken-Club auf St. Pauli Elda – sie machen Alternative-Dream-Indie-Pop. Der Stream kann hier noch nachgeguckt werden! 

Morgen (17. März, 20 Uhr) treten Slackbone an gleicher Stelle auf. Die selbsternannten „Rock‘n‘Roll-Piraten“ machen herrlichen Garagenrock. Ihren Stream gibt‘s hier – wie immer kann natürlich gespendet werden!

Am Freitag (19. März, 20 Uhr) gibt‘s bei der „DJ Love Force“ passend zum Einläuten des Wochenendes DJ-Sets von DJ Robert Smith, DJ Direction, Miami Lenz, Buzz T und Oliver (Silly Walks).  

Ebenfalls schon bestätigt sind Streams mit Luna & The Fathers (Folk-Pop, 22. März, 20 Uhr),  Buffala (R‘n‘B und Soul, 24. März, 20 Uhr) und Karanoon (HipHop und Neo-Soul, 29. März, 20 Uhr) und Luis Baltes (eklektisches Multitalent, 31. März, 20 Uhr).

Übrigens: Die Streams, die von OHA! Music, „Ask Helmut“ und dringeblieben.de und von allen anderen Hamburger Institutionen durchgeführt werden, werden in den meisten Fällen von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der „Initiative Musik“ und „Neustart Kultur“ gefördert. Nur damit und eurer Unterstützung durch Soli-Tickets können die Streams durchgeführt werden!

Knust:

Die zweite Gastgeberin vom „Knust Guesthouse“ ist Antje Schomaker, sie empfängt am 11. April Douniah, Dominik Hartz und Nyle. Foto: Jonas Gödde

 

Im Knust geht es morgen (17. März) mit der Konzertreihe „Super People Stage“ wieder los – genaue Infos zu allen Konzerten der Reihe gibt‘s hier!

Am 18. März (20 Uhr) spielt die Gitarren-Kontrabass-Kombo Hemo & The Other – während des Streams, der von „Back On Stage“ durchgeführt wird, sind Spenden in Form von virtuellen Cocktails gerne erwünscht! Und Soli-Tickets können auch vorab erworben werden. 

Am 20. März (20 Uhr) feiert die Folk- und Rebel-Band Millerntor Brigade den St. Patrick‘s Day im Stream. Am 21. März (19.45 Uhr) gibt‘s Folk, Pop, Soul und Blues von Robert Carl Blank & The String Poets.

Am Weltwasser-Tag (22. März, 19 Uhr) gibt es ein Special von „Viva Con Agua“. Die Faraway Friends (bestehend aus Keno Langbein von Moop Mama, Singer/Songwriterin Ditty aus Indien und Produzent/Drummer David Raddish) stellen dabei ihr Album „Rain Is Coming“ vor, dessen Wasser-Töne sie bei einer Projektreise nach Indien aufgenommen haben. Nebenher wird es eine Diskussion und eine Versteigerung von Kunstwerken, die passend zu den elf Songs auf dem Album kreiert wurden, geben. Soli-Tickets ab 11,50 Euro gibt‘s hier, zum Stream geht‘s hier!

Auch für die zweite Ausgabe des „Knust Guesthouse“ gibt es schon einen Termin. am 11. April (19.30 Uhr) wird Antje Schomaker mit ihren liebsten Newcomern Douniah, Dominik Hartz und NYLE die Bühne teilen. Soli-Tickets ab 11,50 Euro gibt‘s hier!

„Plattenfroster TV“ von der MS Stubnitz:

Auch die „Plattenfroster TV“-Streams der MS Stubnitz sind sehr zu empfehlen. Alle Folgen sind auf dem YouTube-Kanal nachschaubar – gerade aktuell läuft eine Folge mit Phonomato, Andrea Rothaug von „RockCity“ und dem  Musikhistoriker Harald Kisiedu. 

Am 25. März (20.15 Uhr) gibt es in Folge 22 Livemusik vom Sir Bradley Sextett sowie von RVDS (Golden-Pudel-Resident Richard von der Schulenburg). Ausführlich getalkt wird mit Marga Glanz von Groove City und Sina Mariama Kelting von der Hanseplatte.  

Miu:

Miu feiert am 19. März ihren Geburtstag mit einem Live-Stream nach. Foto: Elena Zaucke

 

Miu hatte am 9. März Geburtstag – alles Liebe nachträglich! Weil sie schon zum zweiten Mal im Lockdown feiern muss und ihr die Decke auf den Kopf fällt, strahlt sie am Freitag (19. März, 19 Uhr) einen „Birthday Bash“-Live-Stream mit siebenköpfiger Band aus. Der Stream wird hier kostenlos verfügbar sein. Auf ihrer Webseite kann man auch ein Ticket für 20 Euro kaufen – dazu gibt‘s dann als Download-Goodie obendrauf entweder die „Corona Tapes“-EP, einen exklusiven Livemitschnitt oder ein Songbook als PDF. Nähere Infos gibt‘s hier – die Download-Goodies werden dann nach Bezahlung von Miu zugeschickt!

Share on facebook
Share on twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Wonach suchen Sie?