Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Anzeige

News

„Sound Of Peace“: Friedensdemo wie in Berlin geplant

„Sound Of Peace“: Im März gingen Zehntausende in Berlin auf die Straße, um für den Frieden zu demonstrieren. Foto: dpa
„Sound Of Peace“: Im März gingen Zehntausende in Berlin auf die Straße, um für den Frieden zu demonstrieren. Foto: dpa
Foto:

Im März kamen Zehntausende Menschen ans Brandenburger Tor in Berlin, um gegen den Ukraine-Krieg und andere Kriege in der Welt zu protestieren. Nun plant das Bündnis der Kulturschaffenden „Sound Of Peace“ die gleiche Veranstaltung für Hamburg. An den Landundsbrücken soll es an Himmelfahrt (26.5.) den ganzen Tag Musik und Reden geben.

Tausende Zuschauer:innen bei der Solidaritätskundgebung "Sound of Peace" im März am Brandenburger Tor. Zahlreiche bekannte Künstler:innen traten auf und demonstrierten ihre Unterstützung für die von Russland angegriffene Ukraine. Foto: dpa
Tausende Zuschauer:innen bei der Solidaritätskundgebung „Sound of Peace“ im März am Brandenburger Tor. Zahlreiche bekannte Künstler:innen traten auf und demonstrierten ihre Unterstützung für die von Russland angegriffene Ukraine. Foto: dpa

Das alte Museumsschiff Rickmer Rickmers wird an diesem Tag zur Bühne für Acts wie Glasperlenspiel, Lotte, Jan Plewka, Rolf Zuckowski, Sophia, Sasha, Lotto King Karl und vielen weiteren Größen. Um 14 Uhr soll es losgehen und „bis 23 Uhr wird die gesamte Hafenstadt dazu aufgerufen, auf die Straße zu gehen und von den Landungsbrücken aus ein deutliches Signal in die Welt zu transportieren“, heißt es in der Pressemitteilung der Veranstalter:innen.

Anzeige

„Sound Of Peace“ zeigt Flagge und ruft mit allen Teilnehmenden der Kundgebung den Despoten dieser Welt zu: Kultur für den Frieden! Stoppen die Verbrechen gegen die Menschlichkeit! Weltweit laufen derzeit 27 bewaffnete Konflikte. 27 Kriege, bei denen Familien auseinandergerissen werden und Menschen alles verlieren.

Mitteilung von „Sound Of Peace“

Die musikalische Kundgebung kann kostenfrei besucht werden und an diesem Tag werden auch alle teilnehmenden Künstler:innen auf ihre Gage verzichten. Allerdings ist jeder, der kann, zum Spenden aufgerufen.

In Berlin wurden im März 12,5 Millionen Spenden gesammelt

Anzeige

Im März konnte das Bündnis während der musikalischen Kundgebung vor dem Brandenburger Tor in Berlin 12,5 Millionen Euro Spenden einsammeln. 300.000 Menschen setzten eine klare Botschaft vor Ort, Millionen verfolgten das Event Online oder im TV.

Mehr Infos zur Veranstaltung gibt es hier.

Das könnte Dich auch interessieren

News

Der selbsternannte Fürst der Finsternis geht in Rente – zumindest, was Live-Auftritte angeht: Aus gesundheitlichen Gründen hat Metal-Pionier Ozzy Osbourne seine für dieses Jahr...

News

Morgen (1.2.) steigt das erste von drei (2.2. und 24.2.) Robbie-Williams-Konzerten in der Barclays-Arena. Auf den ersten Termin fällt leider zeitgleich der Warnstreik des...

Konzerte

„I’m Robbie fucking Williams, this is my band, this is my ass”, sagt der Superstar (48) an seinem zweiten Abend in der – natürlich...

News

Nach Festival-Streichung: Grüne äußern sich zur Solo-Show der Band Die beiden Shows bei den süddeutschen Zwillingsfestivals „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ der...

Anzeige