Share on facebook
Share on twitter

„Sound Of Peace“: Friedensdemo wie in Berlin geplant

„Sound Of Peace“: Friedensdemo wie in Berlin geplant

18.05.2022
Share on facebook
Share on twitter

„Sound Of Peace“: Im März gingen Zehntausende in Berlin auf die Straße, um für den Frieden zu demonstrieren. Foto: dpa

Im März kamen Zehntausende Menschen ans Brandenburger Tor in Berlin, um gegen den Ukraine-Krieg und andere Kriege in der Welt zu protestieren. Nun plant das Bündnis der Kulturschaffenden „Sound Of Peace“ die gleiche Veranstaltung für Hamburg. An den Landundsbrücken soll es an Himmelfahrt (26.5.) den ganzen Tag Musik und Reden geben.

Tausende Zuschauer:innen bei der Solidaritätskundgebung "Sound of Peace" im März am Brandenburger Tor. Zahlreiche bekannte Künstler:innen traten auf und demonstrierten ihre Unterstützung für die von Russland angegriffene Ukraine. Foto: dpa
Tausende Zuschauer:innen bei der Solidaritätskundgebung „Sound of Peace“ im März am Brandenburger Tor. Zahlreiche bekannte Künstler:innen traten auf und demonstrierten ihre Unterstützung für die von Russland angegriffene Ukraine. Foto: dpa

Das alte Museumsschiff Rickmer Rickmers wird an diesem Tag zur Bühne für Acts wie Glasperlenspiel, Lotte, Jan Plewka, Rolf Zuckowski, Sophia, Sasha, Lotto King Karl und vielen weiteren Größen. Um 14 Uhr soll es losgehen und „bis 23 Uhr wird die gesamte Hafenstadt dazu aufgerufen, auf die Straße zu gehen und von den Landungsbrücken aus ein deutliches Signal in die Welt zu transportieren“, heißt es in der Pressemitteilung der Veranstalter:innen.

„Sound Of Peace“ zeigt Flagge und ruft mit allen Teilnehmenden der Kundgebung den Despoten dieser Welt zu: Kultur für den Frieden! Stoppen die Verbrechen gegen die Menschlichkeit! Weltweit laufen derzeit 27 bewaffnete Konflikte. 27 Kriege, bei denen Familien auseinandergerissen werden und Menschen alles verlieren.

Mitteilung von „Sound Of Peace“

Die musikalische Kundgebung kann kostenfrei besucht werden und an diesem Tag werden auch alle teilnehmenden Künstler:innen auf ihre Gage verzichten. Allerdings ist jeder, der kann, zum Spenden aufgerufen.

In Berlin wurden im März 12,5 Millionen Spenden gesammelt

Im März konnte das Bündnis während der musikalischen Kundgebung vor dem Brandenburger Tor in Berlin 12,5 Millionen Euro Spenden einsammeln. 300.000 Menschen setzten eine klare Botschaft vor Ort, Millionen verfolgten das Event Online oder im TV.

Mehr Infos zur Veranstaltung gibt es hier.

Share on facebook
Share on twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Wir bringen Ihnen jeden Donnerstag gute Nachrichten frei Haus. Ob auf, vor und hinter den Bühnen – wir sind für Sie dabei und sprechen mit den spannendsten Menschen. Dazu gibt’s Tipps zu Veranstaltungen und Neuerscheinungen und vieles mehr.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wonach suchen Sie?