Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Anzeige

News

Buch und Lesung von Johann Scheerer: Leben im Schatten von Security


Foto:
Johann Scheerer hat sein zweites Buch veröffentlicht. Foto. Stefan Schmid/Piper Verlag

Johann Scheerer ist Musiker und Produzent, sein Tonstudio „Clouds Hill Recordings“ ist bei Künstlern weltweit hoch geschätzt. Er ist aber auch Sohn von Jan Philipp Reemtsma – und damit unvermeidlich mit der Entführungsgeschichte seines Vaters verbunden.

Über die 33 Tage im Frühjahr 1996 hat Scheerer 2018 den Roman „Wir sind dann wohl die Angehörigen“ geschrieben. Jetzt ist die Fortsetzung erschienen: In „Unheimlich nah“ spricht er über das Aufwachsen im Schatten von Personenschützern und geht der Frage nach, was es heißt, Opfer zu sein. Am 20. Januar im Stream.

Anzeige

Lesung im Stream:  20. Januar (19.30 Uhr), 5 Euro, Stream unter literaturhaus-hamburg.de

Das könnte Dich auch interessieren

News

Der selbsternannte Fürst der Finsternis geht in Rente – zumindest, was Live-Auftritte angeht: Aus gesundheitlichen Gründen hat Metal-Pionier Ozzy Osbourne seine für dieses Jahr...

News

Der bedeutende Punkrock-Musiker Tom Verlaine ist tot. Der 73-jährige Sänger und Gitarrist sei „nach kurzer Krankheit“ in New York gestorben, erklärte Jesse Paris Smith,...

News

Morgen (1.2.) steigt das erste von drei (2.2. und 24.2.) Robbie-Williams-Konzerten in der Barclays-Arena. Auf den ersten Termin fällt leider zeitgleich der Warnstreik des...

Konzerte

Diese Nachricht dürfte bei allen Pop-Fans für Schnappatmung sorgen: Beyoncé geht auf Welttournee – und macht Halt in Hamburg! Der US-Superstar kommt im Juni...

Anzeige