Share on facebook
Share on twitter

Sasha, Gentleman & Co.: „Strandkorb Open-Air“ startet erst im Juli in Hamburg

Konzerte verschoben: „Strandkorb Open-Air“ startet erst im Juli

Veröffentlicht vor 6 Tagen
Share on facebook
Share on twitter
Kann noch ein bisschen chillen: Auch die beiden Konzerte von Sasha wurden in den Juli verlegt. Foto: Olaf Heine 

Wenn wir eines gelernt haben in den vergangenen Monaten, dann das: Alles wird anders – ziemlich oft jedenfalls. Was eben noch Gültigkeit hatte, kann gleich schon wieder hinfällig sein. Jetzt hat es das „Strandkorb Open-Air“ im Hafen getroffen: Die Veranstalter verschieben den Start ihrer Show-Reihe in den Juli, weil sie aktuell nicht so viele Zuschauer wie geplant aufs Cruise-Terminal-Gelände lassen dürften. Eigentlich wäre es dort am 19. Juni mit VNV Nation losgegangen.

„In der aktuellen Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus der Hansestadt Hamburg wurden Anfang der Woche neue Beschlüsse gefällt, die es uns unmöglich machen, das Hygienekonzept wie geplant durchzuführen“, sagt Veranstalter Michael Hilgers. „Wir haben uns entschieden erst im Juli mit den Konzerten zu starten. Glücklicherweise konnten für alle Shows Ersatztermine gefunden werden!“

Die neu gefällten Beschlüsse machen es uns unmöglich, das Hygienekonzept wie geplant durchzuführen.

Michael Hilgers, Veranstalter

Von den Verlegungen betroffen sind die Konzerte von VNV Nation, Pietro Lombardi, Götz Alsmann, Heinz Rudolf Kunze, Gentleman und Sasha. Alle Konzerte sollen am Cruise-Center Steinwerder nachgeholt werden, die Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Die Veranstalter hoffen jetzt darauf, dass es bis Juli möglich sein wird, mehr als die derzeit zugelassenen 500 Zuschauer auf dem Gelände empfangen zu können. Ursprünglich hatten sie mit bis zu 1300 Besuchern – aufgeteilt auf 600 Strandkörbe – gerechnet.

„Wir bitten die Besucher, sich vor dem Event auf der Homepage oder den Sozialen Medien über die aktuellen Hygienebestimmungen des Konzepts zu informieren“, so Hilgers weiter. Grund sei, dass sich durch die flexible Pandemie-Lage auch Hygienebedingungen – wie etwa die Testpflicht – ändern könne. „Wir danken allen Besuchern für ihr Verständnis und ihre Mitarbeit.“

So sieht das neue Programm aus:

1. Juli:            Götz Alsmann (verlegt vom 22.6.)

2. Juli:            Feuerengel (A Tribute To Rammstein)

3. Juli:            Gregor Meyle

4. Juli:            Lina (neue Show!)

7. Juli:            God Save The Queen

8. Juli:            Culcha Candela

9. Juli:            Hamburg Olé – Zusatzshow

10. Juli:          Mono Inc.

11. Juli:          Daniel Wirtz

12. Juli:          Heinz Rudolf Kunze (verlegt vom 23.6.)

13. Juli:          Sasha (verlegt vom 28.6.)

14. Juli:          Helge Schneider & The Snyders

16. Juli:          Fiddler’s Green & Special Guest – Irish Summer Nights

17. Juli:          In Extremo

19. Juli:          Sasha – Zusatzshow (verlegt vom 27.6.)

20. Juli:          Pietro Lombardi (verlegt vom 20.6.)

21. Juli:          VNV Nation (verlegt vom 19.6.)

22. Juli:          Comedy Splash

23. Juli:          Dritte Wahl

24. Juli:          Hamburg Olé

25. Juli:          Beyond the Black & Kissin‘ Dynamite

 

Für Gentleman (verlegt vom 26. und 26. Juni) stehen die neuen Termine noch aus.

Share on facebook
Share on twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Wonach suchen Sie?