Share on facebook
Share on twitter

Hamburger Popstar: Meine Mutter wäscht meine Wäsche %%page%% %%sep%% %%sitename%%

Hamburger Popstar: Darum wäscht meine Mutter meine Wäsche

    08.06.2022
    Share on facebook
    Share on twitter
    Johannes Oerding

    In einem neuen Interview hat Johannes Oerding auch über seine Eltern geredet.

    Sänger und Wahl-Hamburger Johannes Oerding ist für Hits wie „An guten Tagen“, „Kreise“ oder „Alles brennt“ bekannt. Im Interview mit dem „rbb“ hat der 40-Jährige jetzt Details aus dem Oerdingschen Elternhaus verraten – etwa, warum seine Mutter ihm manchmal noch die Wäsche wäscht.

    „Mein Vater steckt mir noch manchmal 50 Euro zu, für Spritgeld. Dann sagt er: Gehst Du mal schön essen mit Ina, hier haste 50 Euro“, erzählte Oerding im Musik- und Talk-Format „Knapp Daneben“ des „rbb“. Seine Familie sei am Anfang seiner Musikkarriere noch besorgt um ihn gewesen, doch die Sorge habe sich irgendwann gelegt. Mit „Ina“ ist Ina Müller gemeint. Mit der Hamburger Sängerin und Moderatorin ist Johannes Oerding seit vielen Jahren liiert.

    Wenn der Wahl-Hamburger in seine Heimat am Niederrhein fährt, so der 40-jährige Oerding im Gespräch, verfällt auch seine Mutter wieder in alte Rollenmuster: „Wenn ich nach Hause komme – ich hab‘ auch keine Chance. Meine Mutter, wenn ich einen Koffer irgendwo hinstelle, der wird sofort aufgemacht, alles wird gewaschen. Obwohl es noch sauber ist, da hat sie so einen Drang.“ Oerding erzählt auch, warum er im westfälischen Münster geboren ist, obwohl er im kleinen Ort Kapellen am Niederrhein aufwuchs. Seine Eltern lernten sich in dem dortigen Krankenhaus kennen.

    Das könnte Sie auch interessieren: „Dann muss es klappen“: Das ist der musikalische Traum von Jan Delay

    „Mein Vater war dort Arzt, meine Mutter Krankenschwester. Mein Vater heißt mit Vornamen Udo, meine Mutter Elke. Wie bei der Schwarzwaldklinik“, so Oerding. „Dr. Udo, Schwester Elke. Und das war irgendwie so ein Running-Gag, dass die uns dahin gekarrt haben.“ Auch, dass sein Vater früher in der eigenen Arztpraxis CDs und Konzert-Tickets von ihm verkauft habe, gibt der Sänger schmunzelnd preis.

    Das könnte Sie auch interessieren: Ivy Flindt: Von Hamburg nach Hollywood

    Als eines von fünf Kindern beschreibt er sich als ehrgeizig: „Wenn man mit vier Geschwistern aufwächst, dann ist alles eine Challenge. Da geht’s um die letzte Frikadelle! Wer isst schneller, damit er noch den Döner von der kleinen Schwester kriegt?“ (mp)

      Share on facebook
      Share on twitter

      Das könnte Sie auch interessieren

      Wir bringen Ihnen jeden Donnerstag gute Nachrichten frei Haus. Ob auf, vor und hinter den Bühnen – wir sind für Sie dabei und sprechen mit den spannendsten Menschen. Dazu gibt’s Tipps zu Veranstaltungen und Neuerscheinungen und vieles mehr.

      Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

      Wonach suchen Sie?