Share on facebook
Share on twitter

Flaming Lips spielen erstes Bubble-Konzert der Welt

Flaming Lips spielen Corona-konformes Konzert mit aufblasbaren Bällen

25.01.2021
Share on facebook
Share on twitter
Bei den Flaming Lips ist es auf Konzerten immer bunt und verrückt. Warum nicht noch etwas verrückter? Sie spielten das erste „Space Bubble“-Konzert – Corona macht’s möglich. Foto: Instagram Wayne Coyne

Man kennt es ja schon vom Flaming-Lips-Frontmann Wayne Coyne, dass er mit seiner „Space Bubble“ bei Gigs über das Publikum surft. Jetzt hat die Rockband aus Oklahoma Konzerte gegeben, bei denen sich alle Teilnehmer in aufblasbaren Bällen befanden – Corona macht’s möglich!

Bei den Shows, die die Band in ihrer Heimatstadt spielte, waren jeweils 100 aufblasbare Bälle mit am Start, in die bis zu drei Menschen hineinpassten. Auch die Bandmitglieder selbst befanden sich alle in ihren „Space Bubbles“. In den Bällen waren Lautsprecher für den perfekten Sound angebracht – außerdem waren sie mit Flaschenhaltern, Ventilatoren, Handtüchern und Schildern (wenn man mal auf Klo musste) ausgestattet. Einen Eindruck vom Gig, der auch als verrückte Kunst-Performance durchgehen könnte, erlangt man hier:


Share on facebook
Share on twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Wonach suchen Sie?