Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

  • Home
  • News
  • Drunken Masters feat. Maxim: Das neue Video zu „Bier“ geht in den Unterleib

Drunken Masters feat. Maxim: Das neue Video zu „Bier“ geht in den Unterleib

Im Video zu „Bier“ von Drunken Masters feat. Maxim (K.I.Z.) wird das alkoholische Getränk zur Religion. Foto: Martin Eklund/Hush&Hype
Im Video zu „Bier“ von Drunken Masters feat. Maxim (K.I.Z.) wird das alkoholische Getränk zur Religion. Foto: Martin Eklund/Hush&Hype

Wird der Penis zum Zapfhahn und das Bier zum Weihwasser, kann das eigentlich nur eins bedeuten: K.I.Z. stecken da irgendwie mit drin. Im neuen Video zu „Bier“ der Drunken Masters feat. Maxim (K.I.Z.) wird der Bölkstoff zum Sekten-Taufwasser, Maxim zur menschlichen Zapfanlage. Ob das Video ästhetisch ist? Ansichtssache. Einmalig ist es auf alle Fälle.

Ein oberkörperfreier Maxim von K.I.Z. besingt das Allheilmittel Bier. Um ihn herum stehen Kuttenträger, die Kamera zoomt langsam heraus. Sie enthüllt einen nackten Maxim – und statt einem Genital hat dieser einen Zapfhahn. Ab dem zweiten Refrain spritzt der Zapfhahn Bier in die Menge seiner Gläubigen, darunter die Drunken Masters, ein deutsches DJ- und Produzentenduo aus dem Allgäu.

Drunken Masters lieben alles, was Bass hat

Neben Maxim von K.I.Z. konnte das Duo schon mit einigen namhaften Künstlern zusammenarbeiten. Es gibt Kollaborationen mit den Grammy-Gewinnern Portugal. The Man, Casper, Nimo und offizielle Remixe für Major Lazer, A-Trak oder TWRK. Dadurch sind die Drunken Masters, mit Spitznamen Joe und Chrissi, in den letzten Jahren quasi Stammgäste in den Sets der ganz Großen. Seit 2010 touren sie durch die Clubs auf der ganzen Welt und spielen auf jedem großen Festival Deutschlands. In ihren Live-Sets mischen sie genreübergreifend alles, was Bass hat und ballert.

„Bier“ ist die Debütsingle von Maxims Soloprojekt

„Ich gehe in die Kirche und ich taufe meine Kinder mit Bier. Gieße meine Blumen mit Bier. Brauch keinen deutschen Pass, ich hab ein Bier. Mache Waterboarding mit Bier. Ich hoff, auf dem Mars finden sie Bier.“

Maxim K.I.Z. im Refrain seiner Solo-Single „Bier“
Maxim Drüner von K.I.Z. Foto: Philipp Gladsome
Maxim Drüner von K.I.Z. Foto: Philipp Gladsome

Aller guten Dinge sind drei: Nachdem Tarek („Golem“-Album) und Nico („Bruder“ feat. Yassin) von K.I.Z. bereits mit Solo-Auskopplungen überzeugen konnten, kommt jetzt also auch Maxim, der Dritte im Bunde, mit einer Single um die Ecke. Es ist seine erste Solo-Single. Bislang war er nur auf Features mit Mehnersmoos, Nico und Tarek zu hören.

Kommentare
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Charts

Was hört Hamburg? An dieser Stelle präsentieren wir euch in Kooperation mit Spotify wöchentlich die aktuellen Hamburg-Charts. Die aktuellen Hamburg-Charts der Woche (bis 22....

Interviews

Stevie Nicks liebte genauso exzessiv, wie sie Kokain schnupfte. Sie ist Rocklegende, eine der Frontfrauen von Fleetwood Mac und die erste Frau, die gleich zweimal...

Konzerte

Am vergangenen Freitag ging’s los mit der neuen Veranstaltungsreihe „Moondoo In The Park“ im Park-Café „Schöne Aussichten“. Ein Ausweichmanöver des Kiezclubs Moondoo (eigentlich Reeperbahn...

Storys

„Wer in Liverpool erzählt, dass er aus Hamburg kommt, bekommt sofort ein Bier aufs Haus“, berichtet Tote-Hosen-Frontmann Campino (bürgerlich Andreas Frege, 58), als er...