Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

News

Drama auf Festival: Rapper kollabiert auf der Bühne – tot

Der südafrikanische Rapper Costa Titch (M.), bürgerlich Constantinos Tsobanoglou, bei einem Auftritt im Januar 2023.
Der südafrikanische Rapper Costa Titch (M.), bürgerlich Constantinos Tsobanoglou, bei einem Auftritt im Januar 2023.
Foto: Imago/Shutterstock

Erschreckende Szenen vor Tausenden von Zuschauern: Bei einem Open Air in Johannesburg bricht der Rapper Costa Titch plötzlich auf der Bühne zusammen. Kurz darauf ist er tot. Der Sänger, in Südafrika ein Superstar, wurde nur 28 Jahre alt.

Das Drama spielte sich am vergangenen Samstag auf dem „Ultra South Africa Festival“ in der größten Stadt Südafrikas ab. Ein Video auf YouTube zeigt Titch, bürgerlich Constantinos Tsobanoglou, wie er über die Bühne tanzt, einem Bandmitglied einen Arm um die Schultern legt – und plötzlich stolpert. Titch schlägt lang auf den Boden, der Bandkollege hilft ihm wieder auf die Beine.

Der 28-Jährige rappt weiter, als sei nichts gewesen, feuert das Publikum mit weit ausholenden Gesten an. Sekunden später verstummt die Musik für einen kurzen Moment, der Rapper bleibt stehen, wiegt noch ein paarmal den Oberkörper – und kippt dann plötzlich nach vorne in den Ordnergraben, während die Beats wieder einsetzen. Sofort springen seine Bandmitglieder hinterher, um ihm zu helfen.

Rapper Costa Titch stirbt nach Festival-Auftritt

Wie die britische „Sun“ berichtet, bringen Rettungskräfte Titch in ein Krankenhaus. Dort stellt ein Arzt schließlich seinen Tod fest.

„Der Tod hat auf tragische Weise an unsere Tür geklopft und uns unseren geliebten Sohn, Bruder und Enkel geraubt“, schreiben die Angehörigen des Superstars auf Instagram. „Wir danken den Rettungskräften und allen, die in seinen letzten Stunden bei ihm waren.“ Zur Todesursache ist noch nichts bekannt.

Auch der US-senegalesische Rapper und HipHop-Produzent Akon ist bestürzt über den Tod seines Freundes, mit dem er an einem Remix von Titchs Durchbruchs-Hit „Big Flexa“ zusammenarbeitete. „Costa Titch war mehr als ein Künstler“, schreibt Akon auf Instagram. „Er war ein brillanter Superstar und hart arbeitender Mann mit einem großen Herzen. Es ist ein trauriger Tag, doch es tröstet mich zu wissen, dass er bei dem starb, was er am meisten liebte auf dieser Welt.“

Das könnte Dich auch interessieren

Storys

Zu Beginn der 1980er-Jahre machten in England junge Rockbands auf sich aufmerksam, darunter Iron Maiden und Def Leppard. Ein Arte-Film blickt zurück auf die...

Interviews

Die Hamburger Indie-Pop-Band Tonbandgerät hat mit „88 Luftballons“ einen Song gegen Rechtspopulismus veröffentlicht. MOPOP sprach mit Sänger Ole Specht über die Entstehung des Liedes...

News

Die Band Bring Me The Horizon gilt als Instanz im Metal. Nun erscheint überraschend ein neues Album – rechtzeitig zur Festivalsaison. Auf „POST HUMAN: NeX GEn“ wird gesungen, geschrien...

Reviews

Lena Meyer-Landrut gewinnt als Teenager den ESC, wird von einem ganzen Land geliebt – und fällt in ein Loch. Auf ihrem neuen Album dominieren...