Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Anzeige

Konzerte

Strandkorb-Open-Air: Hier steht Großes bevor!


Foto:
Helge Schneider tritt am 14.7. vor den Strandkörben auf – sein Sohn Charly ist sein Schlagzeuger. Foto: Meine Supermaus GmbH

Jetzt geht’s also los mit den Großveranstaltungen – oder dem, was in der derzeitigen Situation eben unter Großveranstaltung verstanden werden kann: Gestern startete das Strandkorb-Open-Air auf dem Areal des Cruise-Terminals in Steinwerder. Auf der Bühne stand Entertainer und TV-Mann Götz Alsmann. Für viele Shows gibt‘s noch Tickets – es müssen immer zwei Zuschauer im Strandkorb Platz nehmen und der Parkplatz muss extra gebucht werden.

Bis zum 25. Juli spielt dort die Musik, auf dem Programm stehen alleine in dieser Kultur!-Woche unter anderem Gregor Meyle (3.7.), Lina (4.7.), Gentleman (5./6.7.) und die Tribute-Band God Save The Queen (7.7.). Und bis Ende Juli geht’s genauso bunt weiter: Heinz Rudolf Kunze (12.7.) schaut vorbei, Sasha tritt zum zweifachen Heimspiel an (13./19.7.; erster Termin ausverkauft), Helge Schneider kommt mit seinem Sohn (und Schlagzeuger!) Charly rum (14.7.). Außerdem haben Die Pochers einen Auftritt, Pietro Lombardi ebenfalls (20.7.) und die Party-Reihe „Hamburg Olé“ gibt’s gleich an zwei Abenden (9./24.7.; zweiter Termin ausverkauft). Groß, oder?

Anzeige

Strandkorb-Open-Air: bis 25.7., div. Zeiten und Preise, Infos und Tickets: strandkorb-openair.de

Das könnte Dich auch interessieren

News

Er ist der „Babo“ des Deutschraps, seine Hits werden millionenfach gehört – aber zuletzt fiel „Haftbefehl“ mit wirren Konzertauftritten auf, die er torkelnd und...

Konzerte

Chics „Le Freak“ und „Good Times“, Madonnas „Material Girl“ und „Like A Virgin“, Diana Ross‘ „Upside Down“ und „I’m Coming Out“, Sister Sledges „We Are Family“ und „Lost...

News

Autsch! Helene Fischer (38) muss verletzungsbedingt ihren geplanten Tourstart am Dienstag absagen. Die Sängerin sei bei Proben gestürzt und habe sich die Rippen gebrochen,...

Konzerte

Wenn man die Musik von D/troit hört, kann man kaum glauben, dass es sich bei dem Quintett um blasshäutige Dänen handelt. Die gut gekleideten...

Anzeige