Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Konzerte

Popsänger Wincent Weiss mit Orchester in der Elphi – für den guten Zweck

Wincent Weiss steht auf einer Treppe in der Elbphilharmonie
Am 3. Januar 2023 wird der deutsche Popsänger Wincent Weiss (29) in der Elbphilharmonie auftreten
Foto: hfr

Für den guten Zweck spenden, ohne Geld auszugeben – dieses außergewöhnliche Konzept zeichnet „Channel Aid“ aus. Ein Musikkanal auf YouTube, der über Werbeeinnahmen Geld für soziale Projekte sammelt. Jetzt bringen die Initiatoren ihr viertes Live-Konzert an den Start – und zwar im besten Konzerthaus der Stadt mit einem der bekanntesten Künstler Deutschlands.

Dorothee Reumann liebt das Tanzen. Seit 13 Jahren geht die 32-Jährige jeden Sonntag in die Tanzschule „Mein Tanzstudio“ in der Rantzaustraße (Wandsbek) und übt Cha-Cha-Cha, Tango und Disco-Fox. Dass sie das Down-Syndrom und alle anderen Kursteilnehmer ebenfalls geistige Einschränkungen haben, können sie dabei fast vergessen. „Wir haben immer gute Laune“, so Reumann. „Das Tanzen ist meine Leidenschaft und ich bin sehr gut darin.“ 

Foto: Florian Quandt
Beim Tanzkurs „Chance To Dance“ können Dorothee Reumann (32), Marcel Schwannecke (36) und andere Menschen mit geistigen Behinderungen kostenlos tanzen – dank „Channel Aid“.

Dass Dorothee Reumann kostenlos an dem Kurs teilnehmen kann, hat sie „Channel Aid“ zu verdanken. Seit 2017 sammelt der YouTube-Kanal über Werbeeinnahmen Geld für soziale Projekte wie die Tanzschule in Wandsbek. Jeder Klick auf ein Video bringt Einnahmen, ohne dass die Zuschauer auch nur einen Cent in die Hand nehmen.

„Wir wollen, dass der Kurs noch viel bekannter wird und mehr Leute daran teilnehmen können“, sagt „Channel Aid“-Initiator Fabian Narkus, dessen Vater Thomas die Tanzschule gehört. „Um das zu finanzieren, sammeln wir die Spenden – mit Musikvideos auf YouTube und zum vierten Mal jetzt auch über die Ticketeinnahmen bei einem Live-Konzert.“ Vor der Corona-Pandemie gab es bereits Auftritte von Rita Ora, Bastille und Cro. Am 3. Januar 2023 wird Popsänger Wincent Weiss („Feuerwerk“) mit einem großen Orchester auf der Bühne der Elbphilharmonie Hamburg stehen.

Foto: Florian Quandt
„Channel Aid“-Initiator Fabian Narkus (32) und sein Vater, Tanzschulen-Gründer Thomas Narkus (59).

„Als die Anfrage für Channel Aid reinkam, habe ich natürlich sofort zugesagt“, sagt der im Gespräch mit MOPOP. „Als Botschafter der Kindernothilfe liegen mir soziale Projekte sehr am Herzen. Außerdem empfinde ich es als es eine große Ehre, in der Elbphilharmonie spielen zu dürfen.“ Als geborener Lübecker habe die Stadt Hamburg eine große Bedeutung für ihn: „Wir waren hier früher schon immer feiern. Ich würde mich fast als Hamburger Jung bezeichnen. Ich schlafe oft hier bei meinem besten Kumpel Johannes Oerding und plane, bald auch hierherzuziehen.“

Der Tanzkurs macht Norbert Krudel (57) und Dorothee Reumann (32) richtig glücklich.

Das Projekt „Chance To Dance“ bezeichnet er als „herzergreifend“, denn hier behandele man Menschen wie Dorothee Reumann wie „ganz normale Tänzer“. Die hat an diesem Sonntag mal wieder richtig Spaß beim Paartanz mit ihren Kurskollegen. Sie wirbeln durch die Luft, lachen und freuen sich ganz besonders, als ein Lied aus dem Film „König der Löwen“ aufgelegt wird – der Lieblingssong von Tänzer Marcel Schwannecke. „Es ist schön zu sehen, wie glücklich der Kurs die Teilnehmer macht“, sagt „Channel Aid“-Initiator Fabian Narkus.

Das könnte Sie auch interessieren: Mädness: Dieser Rapper ist (und meint’s) wirklich gut

„Ich hoffe, dass ganz viele den YouTube-Livestream schauen und die Tickets für das Live-Konzert möglichst schnell ausverkauft sein werden“, sagt Wincent Weiss. Der Kartenvorverkauf beginnt am Freitag (25. November) um 11 Uhr auf Eventim. Mit 1500 sind die Plätze begrenzt, schnell sein lohnt sich. Wer nicht dabei sein kann, kann das Konzert bequem vom eigenen Sofa verfolgen – und dabei noch den guten Zweck unterstützen.

Das könnte Dich auch interessieren

News

Das heiß erwartete neue Werk des Superstars Taylor Swift dreht sich ganz um Liebeskummer und ist von keyboardlastigem Retro-Softpop bestimmt. In der Nacht präsentierte...

Reviews

Die ersten Aufnahmen zum zwölften Studioalbum von Pearl Jam liegen schon eine ganze Weile zurück. „Einige der Songs haben wir wirklich schon vor zwei...

Interviews

Irgendwo zwischen Elektro, Rave und Rap bewegt sich die Musik von Jolle. „Ehrlich und emotional“ sei ihr Sound, sagt die Hamburgerin. Wie genau das...

News

Prinzenbar, Knust, Mojo Club, Sporthalle, 25-mal im Stadtpark und zweimal in der Barclays Arena: Johannes Oerding ist schon an vielen Orten in Hamburg aufgetreten. Jetzt plant er...