Share on facebook
Share on twitter

Phoebe Bridgers: Alles, nur nicht leise

Phoebe Bridgers: Alles, nur nicht leise

24.06.2022
Share on facebook
Share on twitter
Wenn man nur ein Adjektiv zur Verfügung hätte, um die US-amerikanische Singer/Songwriterin Phoebe Bridgers zu beschreiben, dann wäre das: direkt. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund. Foto: Olof Grind

Wenn man nur ein Adjektiv zur Verfügung hätte, um die US-amerikanische Singer/Songwriterin Phoebe Bridgers zu beschreiben, dann wäre das: direkt. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund. Foto: Olof Grind

Angenommen, man hätte nur ein Adjektiv zur Verfügung, um die US-amerikanische Singer/Songwriterin Phoebe Bridgers zu beschreiben, es wäre: direkt. Die 27-Jährige sagt stets, was sie denkt, ob in ihren Songtexten oder in Interviews. Eric Clapton disste sie nicht nur als „extrem mediokren Musiker“ sondern auch als „bekannten Rassisten“.

Vor zwei Jahren schockte die Ex-Freundin von Indie-Rockstar Ryan Adams die Musikwelt, als sie enthüllte, dass der sie während ihrer Beziehung „emotional misshandelt“ habe. Und Anfang Mai offenbarte Bridgers, dass sie im vergangenen Oktober eine Abtreibung gehabt habe, während sie auf Tour war: „Ich bin zu Planned Parenthood gegangen und sie haben mir die Abtreibungspille gegeben. Es war einfach. Jeder verdient diese Art von niedrigschwelligem Zugang“, schrieb sie auf Social Media und wandte sich damit explizit gegen die geplante Verschärfung des Abtreibungsrechts in den USA.

Bei allem politischen Engagement kommt aber auch die Musik nicht zu kurz. Im April veröffentlichte Bridgers ihren ersten neuen Song seit 2020, das Jahr, in dem ihr zweites Album „Punisher“ erschien. Auf „Sidelines“ spricht sie mit sanfter Stimme gewohnt knallharte Wahrheiten aus: Dass sie früher das Leben nur von der Seitenlinie aus beobachtet habe, ohne Angst, etwas zu verlieren – bis sie jemanden traf, der ihr die Welt bedeutet (sie ist seit zwei Jahren mit dem Schauspieler Paul Mescal liiert): „Now I’m talking to my houseplants.“

Eines ist sicher: Phoebe Bridgers hat noch jede Menge zu erzählen und wird dabei sicher eines nicht tun: um den heißen Brei herumreden.

Fabrik: 29.6., 19 Uhr, ausverkauft

Jetzt Tickets für Phoebe Bridgers gewinnen!

Für Phoebe Bridgers‘ ausverkauftes Konzert in der Fabrik verlosen wir die letzten 1 x 2 Tickets. Viel Glück! Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müssen Sie einfach folgende Frage richtig beantworten: Wie heißt Phoebe Bridgers‘ letzte Single?

Schicken Sie die Antwort in einer E-Mail mit dem Betreff „Phoebe Bridgers“ und Ihren Kontaktdaten an: mopop@mopo.de. Teilnahmeschluss ist der 27. Juni, 24 Uhr.

Veranstalter des Gewinnspiels  ist die Morgenpost Verlag GmbH. Bei einer Teilnahme gelten unsere AGB als akzeptiert. Diese AGB finden Sie unter www.mopo.de/gewinnspiel-agb

Share on facebook
Share on twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Wir bringen Ihnen jeden Donnerstag gute Nachrichten frei Haus. Ob auf, vor und hinter den Bühnen – wir sind für Sie dabei und sprechen mit den spannendsten Menschen. Dazu gibt’s Tipps zu Veranstaltungen und Neuerscheinungen und vieles mehr.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wonach suchen Sie?