Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Anzeige

Konzerte

Michael Kiwanuka, Danger Dan und Jessie J: Im grünen Rund geht’s weiter rund!

Michael Kiwanuka
Mit Michael Kiwanuka (35) wird’s morgen vor allem soulig im Stadtpark.
Foto: Jochen Melchior

Im grünen Rund geht’s weiter rund: Die nächsten Konzerte, die beim Open Air im Stadtpark anstehen, gibt’s von einem Soul-Helden, einem liedermachenden Rapper am Klavier und einem britischen Popstar – für alle drei Gigs verlost MOPOP noch Tickets.

Eigentlich war Soulmusik gar nicht Michael Kiwanukas (35) erste Wahl – er stand als junger Typ mehr auf Grunge, Rock und Britpop. Aber irgendwann hörte er „(Sittin’ On) The Dock Of The Bay“ von Otis Redding und dann war es um ihn geschehen. Sein Debüt „Home Again“ (2012) klingt vor allem folkig, aber seit „Love & Hate“ (2016) und auch auf dem aktuellen Album „Kiwanuka“ ist der Soul voll und ganz da! Einerseits orientiert sich das neueste Album an ganz großen Namen wie Bill Withers, Curtis Mayfield, Stevie Wonder oder auch Marvin Gaye. Aber andererseits stecken da auch Jazz, Psychedele, Prog oder Rock drin – eben wieder das, wo Michael Kiwanuka herkommt. Für das Konzert morgen (8.7., ab 45 Euro) mit dieser Genre-Vielfalt gibt es noch Tickets!

Danger Dan (39) spielt am Samstag eines seiner größten Piano-Solo-Konzerte beim Open Air im Stadtpark. Foto: Jaro Suffner
Anzeige

Samstag (9.7., ab 46 Euro) ist dann Danger Dan (39) an der Reihe. Der liedermachende Rapper der Antilopen Gang wird im Stadtpark eines seiner bisher größten Solokonzerte am Piano spielen. Mit Songs wie „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“, „Eine gute Nachricht“ oder „Lauf davon“ hat er wunderschöne und wichtige Hits geschrieben, die live sicher noch mehr unter die Haut gehen. „Ich würde mich freuen, wenn die Eltern von Antilopen-Gang-Fans mit zu meinen Konzerten kommen würden“, erzählte er einst in einem MOPOP-Interview. Die Chancen stehen überhaupt nicht schlecht, dass genau das passieren wird!

Jessie J spielt am 14. Juli ihr einziges Deutschland-Konzert in Hamburg, Support erhält sie von ihrem berühmten Hamburger Fan Zoe Wees. Foto: Ashley Osborn

Am Donnerstag drauf (14.7., ab 55 Euro) kommt dann der britische Popstar Jessie J (34) für ein exklusives Deutschland-Konzert ins grüne Rund. Die aus Essex stammende Britin („Price Tag“, „Domino“ oder „Bang Bang“) ist ein Songwriterinnen-Ausnahmetalent und schrieb schon für Miley Cyrus („Party In The U.S.A.“) oder andere Größen wie Alicia Keys, Justin Timberlake oder Christina Aguilera. Ihr Talent kommt nicht von ungefähr: Jessica Ellen Cornish, wie sie bürgerlich heißt, besuchte die renommierte „Brit School“, wo auch schon Adele, Amy Winehouse, Katie Melua oder Kate Nash die Schulbank drückten. Jessie Js aktuelles Album „R.O.S.E“ hat Tiefgang und richtet sich gegen die typische Single-Album-Release-Struktur im Pop-Business. Sie hat es nämlich als vier EPs unter den Titeln „Realisations“, „Obsessions“, „Sex“ und „Empowerment“ herausgebracht und taucht damit tief in ihre eigene Gefühlswelt ein. Übrigens: Einen richtig berühmten Hamburger Fan hat Jessie J auch: Zoe Wees – sie wird deswegen auch als Support-Act spielen.

Anzeige

Konzerte bis 11.9., alle Shows, Infos und Tickets unter stadtparkopenair.de

Jetzt Tickets für Michael Kiwanuka, Danger Dan und Jessie J gewinnen!

Für Michael Kiwanukas, Danger Dans und Jessie Js Stadtpark-Konzerte verlosen wir noch Tickets. Viel Glück!

Anzeige

Für die Teilnahme schreiben Sie bitte eine Mail an [email protected], setzen den jeweiligen Wunsch-Act in den Betreff und teilen uns Ihre Kontaktdaten mit. Einsendeschluss ist Freitag (8.7., 12 Uhr) bzw. für Jessie J Mittwoch (13.7., 12 Uhr).

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Morgenpost Verlag GmbH. Bei einer Teilnahme gelten unsere AGB als akzeptiert. Diese AGB finden Sie unter www.mopo.de/gewinnspiel-agb

Das könnte Dich auch interessieren

News

Der selbsternannte Fürst der Finsternis geht in Rente – zumindest, was Live-Auftritte angeht: Aus gesundheitlichen Gründen hat Metal-Pionier Ozzy Osbourne seine für dieses Jahr...

News

Der bedeutende Punkrock-Musiker Tom Verlaine ist tot. Der 73-jährige Sänger und Gitarrist sei „nach kurzer Krankheit“ in New York gestorben, erklärte Jesse Paris Smith,...

News

Morgen (1.2.) steigt das erste von drei (2.2. und 24.2.) Robbie-Williams-Konzerten in der Barclays-Arena. Auf den ersten Termin fällt leider zeitgleich der Warnstreik des...

Konzerte

Diese Nachricht dürfte bei allen Pop-Fans für Schnappatmung sorgen: Beyoncé geht auf Welttournee – und macht Halt in Hamburg! Der US-Superstar kommt im Juni...

Anzeige