Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Konzerte

Kevin Morby: Motiviert bis in jede dünne Hemdfranse

Kevin Morby (34) trat am Montag im Uebel & Gefährlich mit sechsköpfiger Band auf. Foto: Jörg-Martin Schulze
Kevin Morby (34) trat am Montag im Uebel & Gefährlich mit sechsköpfiger Band auf. Foto: Jörg-Martin Schulze
Foto:

„It’s been too long“, sagt Kevin Morby – fürwahr! Man steht im gut gefüllten Ballsaal des Uebel & Gefährlich und das Herz schlägt symbolisch Purzelbäume vom ersten Ton an, den der Musiker aus Kansas mit seiner sechsköpfigen (!) Band spielt.

Kevin Morbys aktuelles Album heißt „This Is A Photograph“

Mit dem Titelsong seines aktuellen Albums „This Is A Photograph“ eröffnet der 34-Jährige sein erstes Konzert seit drei Jahren in Hamburg. Morby wirkt motiviert bis in jede dünne Franse seines braunen Wildlederhemdes hinein. Schon beim dritten Song „Bittersweet, TN“, dass er im Duett mit seiner unfassbar guten Backgroundsängerin vorträgt, wünscht man sich, dieses Gig ginge noch drei Stunden.

Kann das sein, dass seine Stimme live noch kraftvoller ist, als auf Platte? „Wander“ wird zu einem wilden Ritt mit gefühlt 45 Tempiwechseln, „Stop, Before I Cry“, „City Music“, „No Halo“, „Parade“ – Morby und seine auf den Punkt spielende Band sind on fire. Die Stimmung im Saal: euphorisch.

Kann das sein, dass seine Stimme live noch kraftvoller ist, als auf Platte?

Irgendwann wirft der Musiker die Rosen, die die Mikrofonständer umschlingen, mit schwungvoller Geste in die Menge, nur eine bleibt übrig. „Wie geht es der Rose?“, ruft einer. Morby lächelt: „Keine Sorge, ich achte gut auf sie.“ Bleibt nur zu hoffen, dass Hamburg bis auf den nächsten Besuch dieses großartigen Künstlers nicht noch mal drei Jahren warten muss.

Das könnte Dich auch interessieren

News

Das heiß erwartete neue Werk des Superstars Taylor Swift dreht sich ganz um Liebeskummer und ist von keyboardlastigem Retro-Softpop bestimmt. In der Nacht präsentierte...

Reviews

Die ersten Aufnahmen zum zwölften Studioalbum von Pearl Jam liegen schon eine ganze Weile zurück. „Einige der Songs haben wir wirklich schon vor zwei...

Interviews

Irgendwo zwischen Elektro, Rave und Rap bewegt sich die Musik von Jolle. „Ehrlich und emotional“ sei ihr Sound, sagt die Hamburgerin. Wie genau das...

News

Prinzenbar, Knust, Mojo Club, Sporthalle, 25-mal im Stadtpark und zweimal in der Barclays Arena: Johannes Oerding ist schon an vielen Orten in Hamburg aufgetreten. Jetzt plant er...