Share on facebook
Share on twitter

Kate Nash feiert das Unperfekte – bald live im Uebel & Gefährlich

Kate Nash feiert das Unperfekte – bald live im Uebel & Gefährlich

04.05.2022
Share on facebook
Share on twitter
Nash steht vor einer rosa Wand, sie trägt einen pinken Latex-Bikini und an einem Arm einen weißen Handschuh mit schwarzen Punkten

Sängerin Kate Nash (34) ist inzwischen auch unter die Filmemacher gegangen. Foto: Gina Canavan

So hat man Musikerin Kate Nash („Foundations“) auch noch nicht gesehen: Als 80er-Jahre Vorstadtsender-Reporterin mit blonder Dauerwelle und pinkem Lippenstift jagt sie in dem Thriller „Wild Bitch“ einer unscheinbaren Hausfrau nach, die eine ungewöhnliche Beziehung mit einem Kojoten führt.

Die 34-Jährige hat den Film mit Schauspielkollegin Rebekka Johnson („Glow“) selbst produziert und finanziert. Im März feierte der Kurzfilm auf dem Festival „SXSW“ Premiere. Dass Nash nach zwei Jahren Zwangspause durch die Pandemie nun auch wieder ihrem Hauptjob als Musikerin nachgehen kann, freut sie selbst am meisten: „Es fühlt sich alles noch etwas surreal an, aber ich kann es kaum abwarten, endlich wieder zu spielen“, twitterte die Britin.

Kate Nash produzierte den Thriller „Wild Bitch“

Mit „Imperfect“ veröffentlichte sie im Februar einen neuen Song, der an die Popmusik-Heldinnen ihrer Teenagerzeit erinnerte: Stacie Orrico, Michelle Branch, Vanessa Carlton und Ashlee Simpson.

Kate Nash prangert Sexismus in der Musikbiz an

Nash selbst hat sich in ihrer 15-jährigen Karriere mehrmals gehäutet: vom Indie-Darling mit losem Mundwerk hin zur Sexismus in der Musikindustrie anprangernden Feministin. In einem großen Interview mit dem „Guardian“ erzählt sie jüngst, wie sie von ihrer Plattenfirma fallen gelassen wurde: „Sie haben mir eine SMS geschickt und waren danach nicht mehr erreichbar.“ 

Das letzte Album „Yesterday Was Forever“ brachte die Künstlerin 2018 mit finanzieller Unterstützung ihrer Fans heraus. Bald soll auch ihr neues Album „Nine Sad Symphonies“ erscheinen – gut möglich, dass es beim Konzert schon den ein oder anderen Song davon zu hören gibt.

Uebel & Gefährlich: 13.5., 20 Uhr, 26 Euro

2 x 2 Tickets für Kate Nash zu gewinnen!

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, beantworte einfach folgende Frage: Wie heißt das Album, das Kate Nash mit Unterstützung ihrer Fans rausbrachte? Schick die Antwort in einer E-Mail mit dem Betreff „Nash“ und Deinen Kontaktdaten an: mopop@mopo.de.

Teilnahmeschluss ist Donnerstag (5. Mai), 24 Uhr.

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:

Teilnahme ab 18 Jahren bis 5.5.2022 (Einsendeschluss: 24 Uhr). Die Gewinner werden durch Los ermittelt und telefonisch oder per Mail benachrichtigt. Veranstalterin des Gewinnspiels: Hamburger Morgenpost Verlags GmbH, Barnerstraße 14, 22765 Hamburg.

Daten der Teilnehmer werden zur Auswertung der Aktion gespeichert und 14 Tage nach der Beendigung der Aktion gesperrt und dann nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur, wenn es für die Durchführung des Gewinnspiels notwendig ist, z.B. an Veranstalter für die Gewinnerbenachrichtigung und Eintragung auf der Gästeliste.

Als Teilnehmer sicherst du zu, dass eingesendete Beiträge frei von Rechten Dritter sind, insbesondere keine dritten Personen unberechtigt abgebildet oder genannt werden.

Die Datenverarbeitung kannst du durch Mitteilung auf gleichem Wege wie die die Teilnahme jederzeit widerrufen. Beachte dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

Share on facebook
Share on twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Wir bringen Ihnen jeden Donnerstag gute Nachrichten frei Haus. Ob auf, vor und hinter den Bühnen – wir sind für Sie dabei und sprechen mit den spannendsten Menschen. Dazu gibt’s Tipps zu Veranstaltungen und Neuerscheinungen und vieles mehr.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wonach suchen Sie?