Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Anzeige

Konzerte

Helge Schneider im „Cruise Inn“: Fantasie, Freiheit und Familie auf der Bühne

Helge Schneider (65) denkt noch lange nicht ans Aufhören und kommt am 9. September im „Cruise Inn“ vorbei. Foto: Supermaus GmbH
Helge Schneider (65) denkt noch lange nicht ans Aufhören und kommt am 9. September im „Cruise Inn“ vorbei. Foto: Supermaus GmbH
Foto:

Wer ist extrem musikalisch, ganz schön durchgeknallt und urkomisch? Richtig, Helge Schneider. Und jetzt, wo die Leute bei Konzerten nicht mehr in Autos sitzen müssen und er sein Publikum wieder sehen kann, will er wieder live spielen. Unterstützung erhält er am 9. September im „Cruise Inn“ von seiner Familie, Schneider hat nämlich seinen Sohn mit im Gepäck!

Bald fließt bei Helge Schneider die Rente, aber das Aufhören kann er sich nach eigenen Worten nicht leisten: „Ich habe schulpflichtige Kinder und jede Menge Garagen gemietet, in denen ich meine Lichtanlage und das ganze andere Zeug lagere“, erzählte Schneider, der vergangenen Sonntag 65 Jahre alt wurde, vor einigen Monaten der Straßenzeitung „fiftyfifty“. Aber vermutlich hat das künstlerische Unikat auch schlicht weiter zu viel Lust an der Arbeit.

Charly Schneider schaut Papa über die Schulter, vielleicht auch in die Karten

Anzeige

Nachdem Schneider zu Beginn der Coronakrise noch angekündigt hatte, erst wieder auftreten zu wollen, wenn alles normal ist, steht er doch wieder auf der Bühne. „Helge spielt nur für Dich!“ heißt die Tour, für die er am Mittwoch (9. September) auch einen Stopp beim „Cruise Inn“ in Steinwerder macht. Spannend: Erstmalig ist sein zehn Jahre alter Sohn Charly als Schlagzeuger dabei.

Sohn und Drummer: Charles Schneider (10). Foto: Imago Images/Future Image

Charly sage, er spiele nur Jazz und nur mit dem Papa. „Während ich noch alles aufbaue, sitzt er dann da mit unserem Gitarristen, der ist 37, und die beiden spielen Mau-Mau – ich denke, das ist das Leben“, erzählte der Musiker kürzlich der Wochenzeitung „Die Zeit“. Schneider hat sechs Kinder von vier verschiedenen Frauen, er ist schon mehrfacher Großvater.

Anzeige

„Ich achte darauf, ihm am Schlagzeug möglichst nichts beizubringen.“

Helge Schneider über seinen Drummer Charles Schneider

Vielleicht erklärt das Verhältnis zu seinem jüngsten Kind das einzigartige Phänomen Helge Schneider. „Ich achte darauf, ihm am Schlagzeug möglichst nichts beizubringen“, sagt Schneider. Was jeden Musiklehrer vermutlich auf die Palme bringt, ist für den genialen Improvisateur Konzept: „Fantasie und Freiheit, das sind meine beiden Achsen.“ Um diese beiden Achsen wird sich auch sein Konzert in Hamburg drehen.

Das Konzert findet im „Cruise Inn“ in Steinwerder am 9. September um 20 Uhr statt. Tickets gibt’s ab 46 Euro.

Das könnte Dich auch interessieren

News

Der selbsternannte Fürst der Finsternis geht in Rente – zumindest, was Live-Auftritte angeht: Aus gesundheitlichen Gründen hat Metal-Pionier Ozzy Osbourne seine für dieses Jahr...

News

Morgen (1.2.) steigt das erste von drei (2.2. und 24.2.) Robbie-Williams-Konzerten in der Barclays-Arena. Auf den ersten Termin fällt leider zeitgleich der Warnstreik des...

Konzerte

„I’m Robbie fucking Williams, this is my band, this is my ass”, sagt der Superstar (48) an seinem zweiten Abend in der – natürlich...

News

Nach Festival-Streichung: Grüne äußern sich zur Solo-Show der Band Die beiden Shows bei den süddeutschen Zwillingsfestivals „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ der...

Anzeige