Folgen Sie uns

Wonach suchen Sie?

Konzerte

Fan-Fest mit den Punk-Rebellen: Green Day live auf der Trabrennbahn erleben!

Die drei Männer stehen vor einer Wand, alle tragen Sonnenbrillen
Green Day: Sie prägten Millionen von Punk-Fans.
Foto: Alice Baxley

Punk in den Neunzigern hat einen Namen: Green Day! Wenn das Trio – Billie Joe Armstrong, Mike Dirnt und Tré Cool – im Rahmen seiner „The Saviors Tour“ Hamburg einen Besuch abstattet, hat es seine Headliner-Sets bei Rock am Ring/Rock im Park gerade hinter sich und obendrein noch die Berliner Waldbühne gefüllt. Denn diesen Sommer gibt es fett zu feiern: 30 Jahre sind seit ihrem Durchbruchs-Album „Dookie“ vergangen, 20 Jahre seit „American Idiot“. Beide Kult-Werke spielen sie in ganzer Länge. Ein echtes Fanfest, dafür braucht es keinen Fußball!

Als die Herren von der US-Westküste am 1. Februar 1994 ihr drittes Album „Dookie“ vorlegten, beenden sie damit die Vorherrschaft des Grunge, der längst von der Schmuddel-Nische in den Mainstream gewandert ist. Mit dem Tod von Kurt Cobain liegt das Genre komplett am Boden. Green Day werden zu Pionieren des Pop-Punk, denen später Bands wie The Offspring und Blink-182 folgen sollen.

Green Day feiern 30 Jahre „Dookie“

Knackige schnelle Songs, melodische Refrains, verzerrte Gitarren, humorvolle Texte über Selbstmitleid, Ex-Freundinnen und Drogen – die Jugend hat Bock auf das Alternativ-Programm von Green Day! Songs wie „Basket Case“ oder „When I Come Around“ werden zu rebellischen Hymnen für die Ewigkeit. Mit ihren energiegeladenen Shows haucht die Band dem Punk-Genre neue Lebensgeister ein und macht es zum Massenphänomen.

Green Day gelingt gleich zweifach, was vielen Gruppen nicht einmal gelingt: Zehn Jahre später fangen sie mit dem Konzeptalbum „American Idiot“ die Stimmung der Nullerjahre nach 9/11 ein. Die Hitsingles „Boulevard Of Broken Dreams“ und „Wake Me Up When September Ends“ zeigen soziale Missstände auf – Green Day sind erwachsen geworden.

Green Day mit den Donots auf der Trabrennbahn

Im Januar erschien mit „Saviors“ das 14. Studioalbum, das sie als „Soundtrack für eine Welt in Flammen“ bezeichnen. „The American Dream Is Killing Me“ heißt es im Eröffnungssong. Und auch die Melodien bleiben gut im Ohr hängen. Die Grenzen dessen, was Punkrock sein kann oder sein darf, hat das Trio eh schon lange pulverisiert. Auch deshalb sind Green Day so erfolgreich.

Als Support heizt die deutsche Rock- und Punkband Donots ein. Auch die Herren haben ein 30-jähriges Jubiläum zu feiern: das ihrer Band-Gründung.

Trabrennbahn Bahrenfeld: 11.6., 18 Uhr, nur noch VIP-Tickets erhältlich

Tickets für Green Day zu gewinnen!

Mit der MOPO zu Green Day: Wir verlosen 2 x 2 Tickets für das Konzert!

Wer gewinnen möchte, schickt bitte bis zum 10.6., 12 Uhr, eine E-Mail mit dem Betreff „Green Day“ an [email protected] und beantwortet folgende Frage: Mit welchem Album gelang der Band der Durchbruch?

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Morgenpost Verlag GmbH. Bei einer Teilnahme gelten unsere AGB als akzeptiert. Diese AGB finden Sie unter www.mopo.de/gewinnspiel-agb

Das könnte Dich auch interessieren

News

Am 23. und 24. Juli kommt wohl die bekannteste Frau der Welt nach Hamburg: Superstar Taylor Swift gibt als Teil ihrer „The Eras“-Tour gleich...

Konzerte

So langsam könnte man Alice Cooper in Deutschland einbürgern! Kein Jahr, ohne dass die US-Musiklegende uns nicht mit einer Tour beehrt – sei es...

News

Mit „The Code“ holte Nemo die Trophäe in die Schweiz. Im nächsten Jahr geht Nemo auf große Europa-Tour – und kommt für ein Konzert...

News

Nina Chuba hat schon als Kind Klavier gespielt und Musik gemacht. 2022 gelang der aus Wedel stammenden Wahl-Berlinerin mit „Wildberry Lillet“ der Durchbruch. Nun...