Share on facebook
Share on twitter

Corona-Not macht erfinderisch: Neues Open-Air im Molotow Backyard!

Corona-Not macht erfinderisch: Neues Open-Air im Molotow Backyard!

04.09.2020
Share on facebook
Share on twitter
Abramowicz spielen am 11. September im Molotow Backyard. Foto: Sascha Lepp

„Wir sind glücklich euch mitteilen zu können, dass wir endlich wieder Live-Musik bei uns im Molotow haben.“ Solche Sätze sind Balsam für die geschundenen Konzert-Herzen in Corona-Zeiten. Wie gut: Das Molotow ist jetzt also auch Open-Air mit dabei!

Den Anfang am 11. September macht – wie könnte es auch anders sein – die „Hausband“ Abramowicz. Ihr Indie-Arbeiterklassen-Punk-Rock gepaart mit dieser rauchigen Stimme à la Chuck Ragan oder Brian Fallon von Frontmann Sören Warkentin wird aus dem Hinterhof eine Main Stage machen. Und trotzdem wird die gemütliche und lauschige Atmosphäre nicht verloren gehen. Supportet werden sie an diesem Abend von The Kecks.

Natürlich muss das Konzert unter Corona-konformen Bedingungen stattfinden. Heißt: Man muss brav auf den Plätzen sitzen bleiben, wippt ordentlich mit den Füßen oder klatscht so laut man kann. Tanzen ist leider verboten.

Natürlich gibt’s für die Backyard-Shows nur ein sehr begrenztes Kontingent, damit die aktuellen Abstandsregeln eingehalten werden können. Deswegen: Schnell sein und ein Ticket ab 9 Euro hier sichern!

Falls es dieses Mal mit dem Ticket für das Backyard-Konzerterlebnis nicht klappt: Das Molotow hat angekündigt, dass es eine ganze Reihe an Konzerten geben wird!

Um 18 Uhr geht’s am 11. September mit Abramowicz und The Kecks los.

Share on facebook
Share on twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Wonach suchen Sie?