Share on facebook
Share on twitter

Aus der Kneipe ins Licht: Isolation Berlin zeigen im Mojo ihr Können

Aus der Kneipe ins Licht: Isolation Berlin zeigen im Mojo ihr Können

12.09.2022
Share on facebook
Share on twitter
Die Band auf Stühlen in einem sehr aufgeräumten Zimmer mit 60er-Jahre-Charme.

Machen Indie-Rock seit 2016: Isolation Berlin aus, na ja, Berlin. Foto: Noel Richter

„Ein Krieg tobt hinter meiner Stirn / Mein größter Feind ist mein Gehirn“, singt Tobias Bamborschke in „Geheimnis“, dem Titelsong des aktuellen Albums von Isolation Berlin. Er betont es „Gehiiiiiiirn“ und singt zum Ende hin immer mehr so, als durchleide er eine akute Migräneattacke.

Man könnte darüber sinnieren, wie ungewollt aktuell der Bandname Isolation Berlin durch die Pandemie geworden ist, man kann es aber auch lassen und darüber staunen, wie sich die Band entwickelt hat. Nach dem Debüt „Und aus den Wolken tropft die Zeit“ (2016) und dem Nachfolger „Vergifte dich“ (2018) galt die Indie-Rock-Band mit Hang zu Textzeilen, in denen es um Schnaps, Zigaretten und schräge Beziehungen ging, als „Könige der Kneipenlyrik“.

Isolation Berlin: Könige der Kneipenlyrik

Auf dem aktuellen Album „Geheimnis“ fürchtet das Erzähler-Ich zwar auch noch, am Tresen zu vertrocknen, aber die Suche nach Sinn spielt sich immer mehr auch außerhalb neblig gerauchter Bars im grellen Licht des Alltags ab. „Eigentlich ist es ein Album des Wachsens und der Suche nach sich selbst“, sagt Baborschke. Einmal so sein wie Nina Hagen! Nie wieder Fußball spielen! Und über allem hängt die Melancholie wie ein nasses Küchentuch. „Sing mir noch mal das alte Lied / Es ist zum Schlafen noch zu früh“, singt Barborschke. Dieser Band ist die Kneipe längst zu klein.

Mojo-Club: 16.9., 20 Uhr, 30 Euro

MOPOP verlost Tickets für Isolation Berlin

Zu gewinnen sind 2 x 2 Tickets für das Konzert von Isolation Berlin am 16. September im Mojo-Club. Viel Glück! Für die Teilnahme einfach bis 12.9., 24 Uhr, eine Mail mit dem Betreff „Isolation“ an mopop@mopo.de senden und folgende Frage beantworten: Wie heißt das erste Album der Band? Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Morgenpost Verlag GmbH. Bei einer Teilnahme gelten unsere AGB als akzeptiert. Diese AGB finden Sie unter www.mopo.de/gewinnspiel-agb.

Share on facebook
Share on twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Wir bringen Ihnen jeden Donnerstag gute Nachrichten frei Haus. Ob auf, vor und hinter den Bühnen – wir sind für Sie dabei und sprechen mit den spannendsten Menschen. Dazu gibt’s Tipps zu Veranstaltungen und Neuerscheinungen und vieles mehr.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wonach suchen Sie?