Share on facebook
Share on twitter

Streaming-Tipps: „Wackööön!“ geht auch auf dem Sofa

Streaming-Tipps: „Wackööön!“ geht auch auf dem Sofa

Veröffentlicht vor 3 Tagen
Share on facebook
Share on twitter
Masken, Pyro, Wahnwitz: Slipknot spielen Freitagabend (22.15 Uhr) ihre Premiere auf dem Wacken Open Air. Foto: Alexander Gay

Masken, Pyro, Wahnwitz: Slipknot spielen Freitagabend (22.15 Uhr) ihre Premiere auf dem Wacken Open Air. Foto: Alexander Gay

Das Wacken Open Air ist in vollem Gange: Schon seit Montag reisen die Metalheads in das schleswig-holsteinische Dorf an. Und gestern gab es – quasi als Geschenk nach zwei Jahren Dürre – einen Extra-Festivaltag. Heute startet das Festival für 75.000 Menschen ganz offiziell. Für alle, die kein Ticket bekommen haben, gibt’s hier die besten Streaming-Tipps.

Wacken: Heute (4.8.) kann man Torfrock, Thundermother & Co. im Stream erleben

Beinhart! Heute (4.8.) um 12.30 Uhr kann man direkt mit Torfrock starten. Also, Bierflasche ploppen lassen und die Bagaluten-Wiehnacht einfach im Hochsommer vor der Glotze zelebrieren.

Thundermothers Stream läuft heute (4.8.) um 14.30 Uhr – sie spielen sicher auch Songs von ihrem neuen Album „Black And Gold“, das am 19. August erscheint. Foto: Mats Vassfjord

Um 14.30 Uhr sind dann die All-Female-Hardrockerinnen von Thundermother dran. Die schwedische Band um Sängerin Guernica Mancini setzt als rein weibliche Band natürlich ein starkes Zeichen in der männerdominierten Metal-Szene. „Frauen müssen sich immer mehr als Männer beweisen“, stellte Guernica Mancini mal in einem MOPOP-Interview fest. „Typen sagen viel eher: ,Ich bin Gitarrist!‘, dabei können sie nix. Mädels sagen das erst, wenn sie ein ganzes Set großartig spielen können. Wir brauchen Frauen, die Eier haben – und dafür müssen wir unbedingt auch einen neuen Ausdruck finden.“ Wie recht sie doch hat! Übrigens: Am 19. August erscheint Thundermothers neues Album „Black And Gold“, von dem sie sicher auch einige neue Songs bei ihrem Wacken-Set performen werden.

Für heute Abend dann noch spannend: die australischen Hardrocker von Rose Tattoo (18 Uhr) oder die amerikanischen Thrashmetaller Overkill (20.15 Uhr).

Slipknot auf keinen Fall im Stream verpassen!

Morgen Abend (5.8.) darf man natürlich auf keinen Fall Slipknots wahnwitzigen Maskenauftritt verpassen – sie spielen das erste Mal in Wacken. Der Stream startet um 22.15 Uhr und wird sicher auch viel Pyro-Action und wilde Moshpits zu Songs wie „Wait And Bleed“ und Co. zeigen. Weitere Must-sees: Die britischen Alternative-Rocker Therapy? ab 14 Uhr, Kadavar, von denen es ab 14.40 Uhr herrlich psychedelischen Stonerrock gibt, oder zu später Stunde (23.45 Uhr) das Bremer Sludge-Duo Mantar. Ins Line-up „verirrt“ hat sich dieses Jahr übrigens Rapper Alligatoah, den man ab 18 Uhr erleben kann.

Das ist der sogenannte Holy Ground beim 30. Wacken Open Air im Jahr 2019. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause kann das Festival nun endlich wieder stattfinden. Foto: ICS Festival Service

Letzter Wacken-Tag mit Slime, Life Of Agony, Danko Jones & Co.

Am letzten Festivaltag Samstag (6.8.) kann man um Punkt 12 Uhr mit Slimes Deutschpunk in den Tag starten. Ihr neues Album „Zwei“, das sie mit dem neuem Sänger Tex Brasket herausgebracht haben, stieg auf Platz sieben der Charts ein. Ebenfalls nicht verpassen sollte man Life Of Agony (15.55 Uhr), Gluecifer (16 Uhr), Danko Jones (18.15 Uhr), Spiedergawd (22 Uhr) – und die Headliner Arch Enemy (20.45 Uhr) und Powerwolf (22.30 Uhr).

Alle Streams gibt’s unter magentamusik.de entweder beim Bullhead City/Louder-Stream oder beim Faster/Harder-Stream.

Share on facebook
Share on twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Wir bringen Ihnen jeden Donnerstag gute Nachrichten frei Haus. Ob auf, vor und hinter den Bühnen – wir sind für Sie dabei und sprechen mit den spannendsten Menschen. Dazu gibt’s Tipps zu Veranstaltungen und Neuerscheinungen und vieles mehr.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wonach suchen Sie?